t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDortmund

Dortmund: Deutsche Bahn entschuldigt sich – Regionalzug fällt zwei Wochen aus


Regionalzug fällt zwei Wochen aus – das ist der Grund

Von t-online, tht

06.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Eine Regionalbahn in Dortmund (Symbolbild): Wie durch ein Wunder überlebte eine Frau den Sturz ins Gleisbett.Vergrößern des BildesEine Regionalbahn in Dortmund (Symbolbild): Im Dezember gibt es Streckensperrungen ab dem Dortmunder Hbf. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Rund zwei Wochen wird eine wichtige Regionalstrecke im Ruhrgebiet gesperrt. Reisende müssen auf Busse ausweichen. Die Bahn entschuldigt sich.

Im Ruhrgebiet fällt eine Regionalbahn, die die Stadt Dortmund mit dem Sauerland verbindet, wochenlang aus. Betroffen sind ab dem 10. Dezember für rund zwei Wochen die Züge der Linie 52 zwischen Dortmund und Herdecke, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Züge rollen hier erst wieder am Samstag, 23. Dezember, ab 4 Uhr morgens.

In der Zeit des Ausfalls bietet die Bahn einen Ersatzverkehr mit Bussen an. Diese halten an allen Haltestellen, die sonst die Regionalbahn anfährt. "Die Deutsche Bahn AG bittet ausdrücklich um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten für unsere Fahrgäste", heißt es in einer Mitteilung.

Grund für die Streckensperrung sind Brückenarbeiten in Herdecke. Die Bahn muss viele Brücken auf der Route nach dem Jahrhunderthochwasser 2021 restaurieren. Das Hochwasser der Volme hatte im Juli 2021 auf rund 25 Kilometern die Infrastruktur der Volmetalbahn (RB 52) von Hagen über Rummenohl bis Lüdenscheid-Brügge teils stark zerstört.

Flutkatastrophe verursachte Brückenschäden

Viele Schäden, wie etwa an der Volmebrücke in Lüdenscheid, konnte die Bahn laut eigenen Angaben bereits beheben. Die Wassermassen hatten hier während der Flutkatastrophe einen sogenannten Strömungsabweiser vor dem Mittelpfeiler beschädigt. Nun sei sie hochwasserresilienter erneuert worden – "mehr Wasser kann unter der Brücke durchfließen", teilte die Bahn mit.

Nach den Reparaturarbeiten in Herdecke soll die Straßenbrücke B54 am Ortsausgang von Hagen erneuert werden. Diese Brücke ist noch beschädigt und kann unter und auf der Brücke nur behelfsmäßig befahren werden. Mit der mehrwöchigen Reparatur soll Anfang 2024 begonnen werden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website