t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Dortmund: Polizist erschießt Mann an Reinoldikirche – Ermittlungen eingestellt


Tödlicher Einsatz an Reinoldikirche
Polizist erschießt Obdachlosen: Ermittlungen eingestellt

Von t-online, tht, pb

Aktualisiert am 03.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Absperrungen an der Reinoldikirche: Eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht.Vergrößern des BildesAbsperrungen an der Reinoldikirche: Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Hier erlag er seinen Verletzungen. (Quelle: Vifogra/t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Polizeieinsatz an der Reinoldikirche endete im April tödlich. Ein Wohnungsloser, der mit einer Eisenstange randalierte, wurde erschossen. Das Vorgehen war laut Staatsanwaltschaft gerechtfertigt.

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat das Verfahren gegen den Polizeibeamten eingestellt, der im April einen 52-jährigen Mann erschossen hat. In der Nähe der Dortmunder Reinoldikirche war der Obdachlose am 3. April durch den Schuss des Beamten getötet worden. Im Vorfeld hatten zwei weitere Polizeibeamte insgesamt drei Schüsse aus Distanzelektroimpulsgeräten auf den 52-Jährigen abgegeben. Auch deswegen wurde ermittelt.

Das Verfahren gegen alle drei Polizeibeamte sei eingestellt worden, "da das Verhalten der Polizeibeamten gerechtfertigt war", teilte Staatsanwalt Henner Kruse am Montag mit.

Der Verstorbene war Bodycam-Aufnahmen zufolge mit einer etwa 2,5 Meter langen Eisenstange bewaffnet gewesen und soll im Vorfeld einen anderen Obdachlosen angegriffen haben. Nach dem Eintreffen von Polizeibeamten soll er mehrfach mit der Eisenstange gegen die Tür der Reinoldikirche geschlagen haben.

Taser funktionierten offenbar nicht

Auf die mehrfache Aufforderung durch Polizeibeamte, die Eisenstange wegzulegen, habe der Mann nicht reagiert. Aus diesem Grund hätten die Beamten Polizeiangaben zufolge einen Taser eingesetzt. Dieser habe jedoch kaum Wirkung gezeigt. Weil sich der Beschuldigte mit der erhobenen Eisenstange weiter auf Polizeibeamte zubewegt habe, habe der Polizist geschossen.

Der 52-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Ermittlungen hat Polizeipräsidium Recklinghausen übernommen.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website