t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Dortmund: Apple-Chef Tim Cook lobt diese Dortmunderin – wegen einer Idee


Lob für ihre Erfindung
Von dieser Dortmunder Studentin ist der Apple-Chef beeindruckt

Von t-online, pb

12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Vildan Kocabas aus Dortmund spricht mit Apple-Chef Tim Cook im kalifornischen Cupertino.Vergrößern des BildesVildan Kocabas aus Dortmund spricht mit Apple-Chef Tim Cook im kalifornischen Cupertino. (Quelle: Brooks Kraft/Apple/dpa)
Auf WhatsApp teilen

Große Worte für den Lebenslauf: Apple-Chef Tim Cook gefällt die App-Idee einer jungen Dortmunderin richtig gut. Was er nach dem Treffen über die Medizin-Studentin sagt.

Ein Lob von höherer Stelle ist in der Tech-Welt wohl kaum möglich: Apple-Chef Tim Cook hat sich nach seinem Aufeinandertreffen mit der Dortmunder Studentin Vildan Kocabas am Wochenende beeindruckt gezeigt. Kocabas hatte im alten Apple-Hauptsitz in Cupertino ihre App präsentiert, mit der Frauen ihre Periode dokumentieren können.

Kocabas, die Medizin an der Universität Duisburg-Essen studiert, hatte eine eigene App programmiert, da andere Dienste aus ihrer Sicht nicht genug Funktionen boten. Ihre noch nicht veröffentlichte App schätzt unter anderem die Hormon-Werte. Auch wolle sie das Thema Frauen-Gesundheit entstigmatisieren, sagte Kocabas.

Dortmunderin hatte Programmierwettbewerb gewonnen

Der Apple-Chef lobte Kocabas' Innovationsgeist und wie sie sich um andere kümmere. "Nachdem ich Vildan getroffen habe, weiß ich, dass sie eine vielversprechende Karriere vor sich hat", sagte der Apple-Chef. Das Treffen der beiden war durch einen Programmierwettbewerb des Konzerns für Studenten und Schüler zustande gekommen, insgesamt durften rund ein Dutzend Gewinner Cook ihre Apps vorstellen.

Auch bei einigen anderen Gewinner-Apps geht es um Gesundheit. Mit einer lernt man den richtigen Rhythmus und Druck bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung, eine andere soll in der Reha bei der Bewegungskoordination unterstützen, indem man mit Handbewegungen in der Luft Klavier spielt. Besonders amüsierte sich Cook über ein Spiel, in dem man zur Steuerung Liegestütze machen muss.

Der Apple-Chef fragte die jungen Entwickler oft nach der Inspiration für ihre Apps: "Das interessiert mich immer." In vielen Fällen gingen die Apps auf Alltags-Bedürfnisse der Familien ihrer Entwickler zurück. Für Apple ist die "Swift Student Challenge" auch eine Chance, Softwareentwickler von morgen für die hauseigene Programmiersprache Swift zu gewinnen.

Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website