t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDortmund

Dortmund: Polizei verhindert Angriff italienischer Hools auf Albanien-Fans


Vor EM-Spiel in Dortmund
Italienische Hooligans planten Angriff auf albanische Fans

Von t-online, son

15.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Mit starken Kräften vor Ort: Insgesamt wurden mehr als 50 Personen von der Polizei in Gewahrsam genommen.Vergrößern des BildesMit starken Kräften vor Ort: Insgesamt wurden mehr als 50 Personen von der Polizei in Gewahrsam genommen. (Quelle: Wickern, Fernandez / News 4 Video-Line TV )
Auf WhatsApp teilen

Unschöne Szenen rund um das erste EM-Spiel in Dortmund. Mehrere Stunden vor dem Anpfiff kommt es in der Innenstadt zu einem großen Polizeieinsatz.

Die Polizei in Dortmund hat vor dem EM-Spiel zwischen Italien und Albanien am Abend (Anpfiff: 21 Uhr) einen geplanten Angriff italienischer Hooligans auf albanische Fans verhindert. Die Beamten stellten am Nachmittag in der Innenstadt eine Gruppe von mehr als 50 sogenannter "High Risk Fans".

Bei der Kontrolle der Personen seien mehrere gefährliche Gegenstände gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin im Interview mit den "Ruhrnachrichten". Unter anderem hätten sich die gewaltbereiten italienischen Anhänger Gürtel um die Hände gebunden, welche offenbar als Schlagwerkzeuge dienen sollten. "Nur durch ein schnelles Einschreiten unserer Einsatzkräfte konnte die Auseinandersetzung unterbunden werden", erklärte die Sprecherin.

Wie ein Reporter vor Ort berichtete, wurden zudem auch Sturmhauben bei den italienischen Hooligans sichergestellt. Insgesamt nahmen die Beamten mehr als 50 Personen zur Prüfung weiterer polizeilicher Maßnahmen vorläufig in Gewahrsam, teilte ein Sprecher auf Nachfrage mit.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Pressestelle des Polizeipräsidiums Dortmund
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website