Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Was die Stadt im Jahr 2020 erwartet

Mit vielen neuen Projekten  

Stadt Dortmund blickt auf 2020

27.12.2019, 13:22 Uhr | t-online.de

Dortmund: Was die Stadt im Jahr 2020 erwartet. Vorplatz am Dortmunder Hauptbahnhof: Für das neue Jahr ist in der Stadt schon einiges geplant. (Quelle: imago images/Olaf Döring)

Vorplatz am Dortmunder Hauptbahnhof: Für das neue Jahr ist in der Stadt schon einiges geplant. (Quelle: Olaf Döring/imago images)

Nach einem aufregenden Jahr heißt es in Dortmund nun, nach vorn zu blicken und in ein neues Jahr mit neuen Konzepten und Projekten zu starten. Oberbürgermeister Ullrich Sierau weiß, welche.

Nachdem im vergangenen Jahr so einiges passiert ist, von Klimaschutz bis hin zur Einführung neuer Verkehrsmittel, blickt Oberbürgermeister Ullrich Sierau bereits aufs neue Jahr. Denn auch in 2020 warten spannende Projekte auf die Dortmunder.

Da das E-Bike mittlerweile ein fester Bestandteil der deutschen Straßen geworden ist, wird es im neuen Jahr ein E-Bike-Festival geben. Neben dem alljährlichen Stadtfest "DORTBUNT!" und den Cityring-Konzerten. Außerdem findet in 2020 der "Deutsche Braumeistertag" und der "Beethoven-Marathon" statt.

"Höhepunkt in Sachen ökonomischer Transformation wird sicherlich die Eröffnung des neuen WILO-Campus im April sein", so Sierau, "ebenso wie die Übergabe der Nortkirchenstraße". Für ihn werden aber vor allem die Kommunalwahlen im September eine entscheidende Rolle spielen.

Besonderer Dank gilt Helfenden

"Ich bin sicher, dass Dortmund die besten Voraussetzungen für eine gute Zukunft hat. Mein ausdrücklicher Dank gilt an dieser Stelle all jenen Menschen, die mit viel Leidenschaft und Herzblut dazu beitragen, dass Dortmund lebens- und liebenswert ist und bleibt."

Er ergänzt: "Sie engagieren sich für den Umweltschutz, helfen Geflüchteten, sind in der freiwilligen Feuerwehr oder Kulturvereinen unterwegs, machen sich stark gegen Rassismus und Extremismus, unterstützen Kinder, Arme oder alte Menschen und vieles vieles mehr. Sie packen die Dinge an und leisten so einen zentralen Beitrag zum Zusammenhalt unserer Stadtgesellschaft. Danke Dafür", so der Oberbürgermeister.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal