Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund/Hamm: 55-Jähriger schlägt seine Frau tot – vier Jahre Haft

Urteil am Landgericht  

55-Jähriger schlägt Ehefrau tot – vier Jahre Haft

04.02.2020, 19:19 Uhr | t-online.de

Dortmund/Hamm: 55-Jähriger schlägt seine Frau tot – vier Jahre Haft. Zeugenstand mit Mikrofon am Landgericht Dortmund: Ein 55-Jähriger wurde hier für eine brutale Attacke auf seine Ehefrau verurteilt. (Quelle: imago images/biky/Archiv)

Zeugenstand mit Mikrofon am Landgericht Dortmund: Ein 55-Jähriger wurde hier für eine brutale Attacke auf seine Ehefrau verurteilt. (Quelle: biky/Archiv/imago images)

Ein 55-Jähriger aus Hamm ist am Landgericht Dortmund zu vier Jahren Haft verurteilt worden, weil er seine Ehefrau tot geprügelt haben soll.

Das Landgericht Dortmund hat einen Mann am Montag zu vier Jahren Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt. Der 55-Jährige soll seine Ehefrau im Juli vergangenen Jahres brutal verprügelt haben.

Er hatte die 58-Jährige an seinem Geburtstag in der gemeinsamen Wohnung attackiert. Er soll ihr die Rippen gebrochen und ihren Kopf gegen eine Glasvitrine geschlagen haben, wie WDR berichtet. Die Frau starb an inneren Blutungen.

Ehemann war stark betrunken

Der 55-Jährige habe an diesem Tag wohl getrunken. Er sei aber kein Alkoholiker, soll er vor Gericht betont haben. An diesem Tag, anlässlich seines Geburtstages, habe er jedoch mehr als eine Flasche Schnaps getrunken und könne sich deshalb an nicht mehr viel erinnern. Erst als seine Frau schon tot war, setzte sein Gedächtnis wieder ein, sagte er. Auch Stunden nach der Tat soll der Alkoholpegel des 55-Jährigen noch bei etwa 2,3 Promille gelegen haben. Das spielte eine wichtige Rolle für das Urteil.

Die 58-Jährige wurde am 31. Juli tot in der gemeinsamen Wohnung an der Großen Werlerstraße in Hamm gefunden. Der Ehemann wurde daraufhin festgenommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal