Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Jugendliche werfen Möbel aus Hannibal-Hochhauskomplex

Leerstehendes Objekt  

Jugendliche werfen Möbel aus Hochhauskomplex

11.05.2020, 11:50 Uhr | t-online

Dortmund: Jugendliche werfen Möbel aus Hannibal-Hochhauskomplex . Blick auf den Hannibal-Wohnkomplex am Vogelpothsweg: Das Gelände ist gesperrt.  (Quelle: imago images/Archivbild/biky)

Blick auf den Hannibal-Wohnkomplex am Vogelpothsweg: Das Gelände ist gesperrt. (Quelle: Archivbild/biky/imago images)

In Dortmund soll eine Gruppe Jugendlicher in einen geräumten Gebäudekomplex in Dorstfeld eingebrochen sein – um dann das dortige Inventar aus den oberen Stockwerken hinauszubefördern. 

In einem unbewohntem Hochhauskomplex am Vogelpothsweg in Dortmund-Dorstfeld haben sich offenbar Jugendliche zum Randalieren versammelt. Wie die Polizei berichtet, seien mehrere Personen am Sonntag in das Gebäude eingedrungen. Die Jugendlichen hätten dabei aus den Wohnungen in den oberen Stockwerken Möbel ins Freie geworfen.

Bei dem Gebäudekomplex handelt es sich um das Hannibal-Hochhaus. Wie die "Ruhrnachrichten" berichten, ist es seit 2017 unbewohnt. Damals mussten die Bewohner demnach das Gebäude eilig verlassen und alle Möbelstücke zurücklassen, da erhebliche Brandschutzmängel festgestellt wurden.

Als die Polizei auf dem Gelände eintraf, sollen etwa 15 Personen die Flucht ergriffen haben. Laut Angaben der Polizei konnte zunächst ein Teenager und später sechs weitere Jugendliche gestellt werden. Den 14- bis 16-Jährigen wird Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung vorgeworfen, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal