Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund-Kirchlinde: Gartenlaube niedergebrannt – zweiter Fall in zwei Tagen

Zweiter Vorfall in zwei Tagen  

Erneuter Brand einer Gartenlaube in Kirchlinde

28.07.2020, 13:53 Uhr | t-online

Dortmund-Kirchlinde: Gartenlaube niedergebrannt – zweiter Fall in zwei Tagen.  (Quelle: Feuerwehr Dortmund)

Eine niedergebrannte Gartenlaube in Kirchlinde: Zum zweiten Mal in zwei Tagen hat hier eine Laube in Flammen gestanden. (Quelle: Feuerwehr Dortmund)

In Dortmund-Kirchlinde hat schon wieder eine Gartenlaube gebrannt. Erst am Tag zuvor sind die Einsatzkräfte vor Ort wegen einer in Brand stehenden Laube gerufen worden.

Im Stadtteil Kirchlinde in Dortmund hat eine Gartenlaube Feuer gefangen, wie die Dortmunder Feuerwehr auf Twitter mitteilt. Das ist bereits der zweite Brand in zwei Tagen.

Laut Feuerwehrberichten ist die Gartenlaube komplett niedergebrannt. Die Nachlöscharbeiten dauern noch "geraume Zeit" an, heißt es. Fünf Gasflaschen und mehrere Kanister wurden von Einsatzkräften in Sicherheit gebracht. 

Erst einen Tag zuvor ist ein Löschzug zu einem Gartenlauben-Brand nach Kirchlinde ausgerückt. In der Zollenstraße brannte ebenfalls ein Gartenhaus, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte. Ein Übergreifen der Flammen auf eine nebenstehende Laube und Bäume eines Friedhofes konnte mithilfe von zwei Strahlrohren verhindert werden. Bei der Innenbrandbekämpfung wurde eine Gasflasche geborgen.

Zur Ursache der beiden Brände ist bislang noch nichts bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: