Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Feuerwehr fängt zwei ausgebüxte Kängurus ein

In Dortmunder Wald  

Feuerwehr fängt zwei ausgebüxte Kängurus ein

05.05.2021, 17:32 Uhr | AFP

Dortmund: Feuerwehr fängt zwei ausgebüxte Kängurus ein. Ein Känguru (Archivbild): In Dortmund waren zwei Kängurus unterwegs. (Quelle: imago images/McPhoto)

Ein Känguru (Archivbild): In Dortmund waren zwei Kängurus unterwegs. (Quelle: McPhoto/imago images)

Kängurus auf Streifzug durch ein Dortmunder Waldgebiet: Nach Hinweisen von Spaziergängern, konnten Einsatzkräfte beide Tiere einfangen.

Zwei ausgebüxte Kängurus haben am Mittwoch die Feuerwehr in Dortmund auf Trab gehalten. Zuerst sichtete und meldete eine Spaziergängerin nur eines der Tiere, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Als die Brandschützer im Wald ausgeschwärmt seien, hätten weitere Spaziergänger Hinweise abgegeben. Dabei stellte sich heraus, dass zwei Kängurus im Wald unterwegs waren.

Offenbar waren die Beuteltiere von einer eingezäunten Weide ausgebüxt, auf der sie gemeinsam mit fünf weiteren Artgenossen lebten. Die Feuerwehr machte die beiden Kängurus schließlich in einem Waldstück im Ortsteil Grävingholz ausfindig und trieb sie auf ein Privatgrundstück. Einfangversuche hätten die Beuteltiere jedoch mit einem "lockeren Sprung über den Gartenzaun" quittiert.

Schließlich sei es den Brandschützern gelungen, die Kängurus von einer Wiese aus zurück in den Wald und in Richtung des Geheges zu treiben. Ein loses Zaunelement des Geheges wurde kurzerhand entfernt. Am Nachmittag seien die Beuteltiere wieder mit ihren Artgenossen vereint gewesen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: