Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmund: Bekannter Neonazi "SS Siggi" (†67) ist tot

Bekannter Neonazi  

Dortmunder Rechtsextremist "SS-Siggi" ist tot

04.10.2021, 13:15 Uhr | pb, t-online

Dortmund: Bekannter Neonazi "SS Siggi" (†67) ist tot. Siegfried Borchardt, genannt "SS Siggi" (Archivbild): Der bekannte Dortmunder Rechtsextremist ist am Wochenende verstorben. (Quelle: imago images/Reichwein)

Siegfried Borchardt, genannt "SS-Siggi" (Archivbild): Der bekannte Dortmunder Rechtsextremist ist am Wochenende verstorben. (Quelle: Reichwein/imago images)

In Dortmund ist am Wochenende der wohl bekannteste Kopf der Neonaziszene in NRW gestorben. Er wurde durch die Gründung einer Hooligan-Gruppe bekannt.

Der Dortmunder Rechtsextremist Siegfried Borchardt ist tot. Das teilte die Partei "Die Rechte" am Wochenende auf ihrer Facebook-Seite mit. Auch die "Ruhrnachrichten" und weitere Medien berichteten über seinen Tod. Laut der rechtsextremen Partei ist der Aktivist, der in mehreren neonazistischen Gruppierungen aktiv war, am Sonntag im Krankenhaus verstorben.

Borchardt hatte 1982 die Hooligan-Gruppe "Borussenfront" gegründet, die später der rechtsextremen Szene angehörte. Die Gruppierung beteiligte sich regelmäßig an gewalttätigen Auseinandersetzungen – wiederholt wurden Menschen mit Migrationshintergrund Opfer von Attacken der Gruppe.

Rechtsextremist aus Dortmund verstirbt im Alter von 67 Jahren

Borchardt und andere führende Mitglieder der Gruppe wurden in den 1980er-Jahren immer wieder zu Haftstrafen wegen Körperverletzung und Vandalismus verurteilt. Aus dieser Zeit stammt auch Borchardts Spitzname "SS-Siggi".

Später beteiligte sich Borchardt an der Gründung und Organisation weiterer Neonazi-Gruppierungen in Nordrhein-Westfalen. Er kandidierte für die rechtsextreme FAP, die 1995 verboten wurde, bei mehreren Wahlen, bis er schließlich bei der Kommunalwahl 2012 einen Sitz im Stadtrat von Dortmund für "Die Rechte" erlangen konnte.

Schon zwei Monate später kündigte er seinen Rücktritt von dem Posten an. Angeblich aus gesundheitlichen Gründen. Siegfried Borchardt wurde 67 Jahre alt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: