Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Dortmunder Polizei ermittelt wegen gefälschter Impfausweise

Dortmund  

Dortmunder Polizei ermittelt wegen gefälschter Impfausweise

03.12.2021, 08:55 Uhr | dpa

Dortmunder Polizei ermittelt wegen gefälschter Impfausweise. Polizei

An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Bei der Dortmunder Polizei sind im November 56 Strafanzeigen wegen gefälschter Impfausweise eingegangen. Dabei gehe es um 115 Fälle, in denen Verdächtige die falschen Nachweise zum Beispiel in Apotheken vorgelegt hätten, um einen personalisierten QR-Code zu erhalten, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Polizei ermittelt wegen Urkundenfälschung. Dies könne mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen geahndet werden. Wer einen Impfnachweis fälsche, begehe nicht nur eine Straftat, sondern gefährde auch die eigene Gesundheit und das Leben anderer Menschen, sagte Polizeipräsident Gregor Lange.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: