• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Mordfall in Dortmund: Polizei setzt 5.000 Euro Belohnung aus – Mittäter gesucht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung möglich?Symbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Einbrecher erstechen Mann – 5.000 Euro Belohnung für Zeugen

Von t-online, pb

Aktualisiert am 20.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Tatort in Dortmund-Oestrich: Ein 27-jähriger Mann kam in diesem Haus ums Leben.
Tatort in Dortmund-Oestrich: Ein 27-jähriger Mann kam in diesem Haus ums Leben. (Quelle: news4 Video-Line)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Noch immer sucht die Polizei nach den Komplizen eines 30-jährigen Tatverdächtigen: Der Mann soll den Ex-Mann seiner Freundin mit zwei Kumpanen überfallen und getötet haben. Hilft Geld bei den Ermittlungen?

Anfang April hatten Einbrecher einen Mann in Dortmund umgebracht – jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, und belohnt diese für Hinweise. Das 27-jährige Opfer war am Morgen des 9. April in seiner Wohnung in Dortmund-Oestrich verstorben, nachdem ein Einbrecher mehrfach auf den Mann eingestochen hatte.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft sollen drei maskierte Männer an dem Übergriff beteiligt gewesen sein: Sie hätten zunächst versucht, die Wohnungstür des Mannes einzureißen. Als der Wohnungsinhaber dies versuchte zu verhindern, soll einer der Einbrecher den Mann mit einem Messer attackiert haben. Weitere Familienangehörige des Opfers hätten laut einem Sprecher der Staatsanwaltschaft dann über den Notruf die Polizei alarmiert.

Ein 30 Jahre alter Tatverdächtiger aus Marl wurde bereits festgenommen und befindet sich in Untersuchungshaft. Bei ihm handelt es sich demnach um den neuen Lebensgefährten der getrennt lebenden Ehefrau des Opfers.

Tötungsdelikt in Oestrich: Zeugen werden mit 5.000 Euro belohnt

Gesucht werden nun die noch unbekannten mutmaßlichen Mittäter. Die Polizei setzte eine Belohnung von 5.000 Euro aus. Die Polizei bittet zum einen nach Hinweisen von Zeugen, die das betroffene Mehrfamilienhaus an der Castroper Straße in Dortmund zum Tatzeitpunkt beobachtet haben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
So ermitteln Sie den Grundsteuermessbetrag
imago images 159175779


Zudem sucht die Polizei nach Hinweisgebern aus Marl: Von besonderem Interesse sind hier Zeugen, die in der Tatnacht vom 9. April im Bereich der Julie-Kolb- und Maria-Jacobi-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben – etwa auffällige Personen oder Fahrzeuge.

Die Ermittler nehmen entsprechende Hinweise unter der Telefonnummer 0231/132-7441 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei Dortmund von Mittwoch hieß.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Dietmar Nolte
PolizeiTatort

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website