• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Dortmund: Spaziergängerin ins Bein geschossen – Verdächtiger will Polizist boxen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild für einen TextGaspreis könnte um 400 Prozent steigenSymbolbild für einen TextSchröders Anwalt meldet sich zu WortSymbolbild für einen TextEuro-Inflation steigt auf RekordhochSymbolbild für einen TextDFL terminiert BundesligaspieleSymbolbild für einen TextDutzend Anwälte für "Querdenken"-GründerSymbolbild für einen TextBundesliga-Torwart wechselt zu PepSymbolbild für einen TextBeckenbauer trifft DFB-DamenSymbolbild für ein VideoMann heiratet KrokodilSymbolbild für einen TextKündigungen ab heute deutlich einfacherSymbolbild für einen TextMann von Betrügern zu Tode geschleiftSymbolbild für einen Watson TeaserAldi: Preis-Explosion bei diesem ProduktSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Spaziergängerin durch Schuss ins Bein verletzt

Von t-online, dpa, mtt

Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Blaulicht (Symbolbild): Die Polizei sucht Zeugen der Tat.
Blaulicht (Symbolbild): Die Polizei sucht Zeugen der Tat. (Quelle: Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erst eine hinterhältige Attacke auf dem Bürgersteig, dann noch ein Faustkampf bei der Festnahme des mutmaßlichen Täters: In Dortmund musste die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken.

In Dortmund-Wickede ist eine Frau durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich die Attacke bereits am Dienstag.

Die 39-jährige lief demnach gegen 16.30 Uhr auf dem Bürgersteig die Langschedestraße entlang. Plötzlich hörte sie ein Schussgeräusch – und spürte unmittelbar danach einen Schmerz am Bein.

Polizei Dortmund: Projektil stammt wohl aus Luftgewehr

"Sie bat eine in der Nähe wohnende Bekannte um Erste Hilfe", heißt es in der Mitteilung der Polizei weiter. "Der Rettungsdienst lieferte die verletzte Frau in ein Krankenhaus ein. Dort musste sie operiert werden."

Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur dpa, das Projektil, das die Frau traf, sei vermutlich aus einem Luftgewehr abgefeuert worden. Wer schoss, ist noch nicht endgültig klar – die Polizei hat aber einen Verdächtigen.

Verdächtiger wollte sich mit Beamten boxen

Nach ersten Erkenntnissen erfolgte die Schussabgabe aus einer bestimmten Wohnung. Als die Polizei die Langschedestraße absperrte und die betreffende Wohnung durchsuchen wollte, sei ein Bewohner mit erhobenen Fäusten auf Polizistinnen und Polizisten zugegangen.

Die Einsatzkräfte hätten den Mann zu Boden gebracht und ihn gefesselt, teilten die Beamten mit. Verletzt worden sei dabei niemand.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Sie bittet mögliche Zeugen um Hinweise: "Wer kann weitere Angaben zur Tat machen? Wer hat an anderen Tagen ähnliche und noch nicht angezeigte Taten gesehen oder gehört?", lauten die Fragen unter anderem. Wer etwas weiß, soll sich unter der 0231/132 7441 an die Polizei wenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
29-Jähriger überlebt Horror-Crash auf Autobahn
Polizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website