• Home
  • Regional
  • Dortmund
  • Dortmund: Mann attackiert Hochschwangere auf Rolltreppe – Passant greift ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild für einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild für einen TextTour live: Crash kurz vor dem ZielSymbolbild für einen TextRegierung rät zu NotstromaggregatenSymbolbild für einen TextMassenschlägerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild für einen TextAbifeier eskaliert – Polizei räumt SchiffSymbolbild für einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild für einen TextLiebes-Aus bei Milliardär Hans Georg NäderSymbolbild für einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild für einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild für einen TextTram knallt gegen Lkw – SchwerverletzteSymbolbild für einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Mann stößt Schwangere auf Rolltreppe – und greift sie weiter an

Von dpa, t-online, nhe

Aktualisiert am 17.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Hauptbahnhof Dortmund (Archivbild): Eine schwangere Frau wurde hier angegriffen.
Der Hauptbahnhof Dortmund (Archivbild): Eine schwangere Frau wurde hier angegriffen. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Dortmund hat ein Mann eine Frau mehrfach angegriffen. Besonders schlimm: Die Frau ist schwanger. Glücklicherweise erlitt sie nur einen Schock.

Ein betrunkener Mann hat am Samstag im Hauptbahnhof Dortmund eine hochschwangere Frau auf einer Rolltreppe beleidigt und geschubst. Die Frau strauchelte auf der nach oben fahrenden Rolltreppe, konnte sich aber fangen können und blieb unverletzt, teilte die Bundespolizei am Montag mit.

Als der Mann erneut angriff, ging ein Reisender dazwischen. Dann floh der 35-Jährige. Er konnte kurz darauf gestoppt werden. Die schwangere Frau erlitt einen Schock. Der Vorfall ereignete sich gegen 16.15 Uhr im U-Bahnbereich des Bahnhofes.

Gegen den 35-Jährigen läuft ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Angaben machte der mit 2,2 Promille stark betrunkene Angreifer nicht. Die Polizei hat für die Ermittlungen die Videofilme aus den Überwachungskameras angefordert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
27-Jähriger bei Streit durch Stich verletzt – Lebensgefahr
Dortmund HauptbahnhofPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website