Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Corona: Erfurter Kliniken behandeln Patienten aus Bayern

Hilfe in der Krise  

Corona-Patienten aus Bayern werden in Erfurt behandelt

07.04.2020, 10:09 Uhr | t-online.de, cf

Corona: Erfurter Kliniken behandeln Patienten aus Bayern. Luftaufnahme vom Helios-Klinikum in Erfurt: Dort werden derzeit Corona-Patienten aus Bayern behandelt. (Quelle: imago images/Karina Hessland/Archiv)

Luftaufnahme vom Helios-Klinikum in Erfurt: Dort werden derzeit Corona-Patienten aus Bayern behandelt. (Quelle: Karina Hessland/Archiv/imago images)

Bayern ist vom Coronavirus besonders betroffen. Einige Patienten werden deshalb zur Behandlung nach Erfurt gebracht. Es gibt bereits erste Erfolge.

Am Helios-Klinikum und im Katholischen Krankenhaus in Erfurt werden derzeit auch Patienten aus Bayern behandelt. Das berichtet die "Thüringer Allgemeine" unter Berufung der Ärztlichen Direktoren der beiden Einrichtungen. In Bayern gibt es 25.355 Corona-Fälle, 444 Menschen sind im Land bereits im Zusammenhang mit dem Virus gestorben, teilte das Bayrische Landesamt für Gesundheit am Montag mit. 

Eine Frau aus Nordbayern konnte laut Bericht erfolgreich behandelt werden, sodass sie nicht mehr beatmet werden müsse, berichtete Thomas Steiner, Direktor des Helios-Klinikums. 

Keine Besuche in Erfurter Kliniken erlaubt

An beiden Häusern gilt nach wie vor allerdings ein strenges Besuchsverbot. In dringenden Fällen am Helios-Klinikum könne man sich telefonisch an das Krankenhaus wenden.

In Erfurt steigt die Zahl der Corona-Fälle indes weiter leicht an. Wie die Stadt am Montag mitteilte, wurden 97 Erfurter bislang positiv auf das Coronavirus getestet. Seit Freitag habe sich die Zahl auf fünf Infizierte erhöht. Sieben Patienten werden derzeit stationär behandelt, ein Erkrankter muss beatmet werden. 55 Personen, die sich infiziert hatten, gelten mittlerweile wieder als genesen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal