Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Erfurt: Luftschiff wirbt über Erfurt für die Buga

Eines von fünf weltweit  

Luftschiff wirbt über Erfurt für die Buga

26.06.2021, 16:45 Uhr | dpa

Erfurt: Luftschiff wirbt über Erfurt für die Buga. Das Luftschiff Theo zu Besuch bei der Buga in Erfurt: Für zehn Tage wird das Luftschiff in Thüringen unterwegs sein. (Quelle: imago images/Karina Hessland)

Das Luftschiff Theo zu Besuch bei der Buga in Erfurt: Für zehn Tage wird das Luftschiff in Thüringen unterwegs sein. (Quelle: Karina Hessland/imago images)

Vom Flughafen Erfurt ist ein Luftschiff gestartet. Das ungewöhnliche Flugobjekt wird die kommenden Tage am Himmel für die Bundesgartenschau werben.

Seit Samstag ist über Erfurt und in den kommenden Tagen auch in anderen Regionen Thüringens ein Luftschiff am Himmel zu sehen, das auf die Bundesgartenschau und Thüringens Landeshauptstadt als Tourismusziel aufmerksam machen soll.

Es ist nach Angaben der Betreiber aus Nordrhein-Westfalen eines von fünf Luftschiffen weltweit, die noch in Betrieb sind. In den kommenden Tagen seien auch Langstreckenflüge nach Dresden, Hannover und Nürnberg mit dem Luftschiff namens "Theo" geplant. Bei Start und Landung muss das sogenannte Prallluftschiff von 18 Crewmitgliedern gehalten werden.

Mitarbeiter halten das Luftschiff: Weltweit sind nur fünf Luftschiffe in Betrieb. (Quelle: imago images/Karina Hessland)Mitarbeiter halten das Luftschiff: Weltweit sind nur fünf Luftschiffe in Betrieb. (Quelle: Karina Hessland/imago images)

Nach Angaben des Geschäftsführers der Flughafen Erfurt GmbH, Gerd Stöwer, ist Thüringens einziger internationaler Airport gut durch das Krisenjahr 2020 gekommen. Erfurt sei in der Pandemie bundesweit einer der größten Parkflughafen für Maschinen von Airbus gewesen – teilweise standen bis zu 24 Flugzeuge in Warteposition.

Zudem sei das Luftfrachtgeschäft ausgebaut worden. Der Flughafen war neben den Frachtflugzeugen, die täglich ankommen, auch Umschlagplatz vor allem für Schutzmasken. Der Airport sei mit den üblichen Zuwendungen des Landes, das Hauptgesellschafter ist, ausgekommen, sagte Stöwer.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: