Sie sind hier: Home > Regional > Erfurt >

Verwaltungsgericht Weimar startet die eAkte

Weimar  

Verwaltungsgericht Weimar startet die eAkte

02.11.2021, 10:35 Uhr | dpa

Verwaltungsgericht Weimar startet die eAkte. eAkte in der Justiz

Das Programm "eAkte Justiz" wird während einer Pressekonferenz präsentiert. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Das Verwaltungsgericht Weimar führt als erstes Gericht der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Thüringen ab sofort die elektronische Gerichtsakte ein. Damit würden dort jetzt sämtliche neu anzulegenden Verfahrensakten ausschließlich elektronisch als sogenannte eAkten geführt, teilte das Justizministerium in Erfurt mit. Die elektronische Aktenführung solle spätestens ab dem 1. Januar 2026 in allen Gerichten und Staatsanwaltschaften für neue Verfahren bundesweit verbindlich sein, hieß es.

Elke Heßelmann, Präsidentin des Verwaltungsgerichts Weimar, erklärte, dass das Gericht mit der eAkte gut für das steigende Aufkommen von Eingängen im elektronischen Rechtsverkehr gerüstet sei. Dieser werde ab dem 1. Januar 2022 für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Behörden sowie andere professionell Einreichende verpflichtend.

Mit dem Verwaltungsgericht Weimar werden nunmehr an vier Thüringer Gerichten Verfahrensakten elektronisch geführt. Ebenfalls dazu gehören bei den Landgerichten Meiningen und Gera die erstinstanzlichen Verfahren der Zivil- und Handelskammern sowie am Oberlandesgericht in Jena die Zivilverfahren der ersten und zweiten Instanz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: