Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Th├╝ringer Landesregierung will Juristenausbildung ├Ąndern

Von dpa
25.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Angehende Juristen sollen Pr├╝fungen k├╝nftig auch online absolvieren k├Ânnen. Das sieht eine ├änderung des Juristenausbildungsgesetzes vor, die vom Kabinett am Dienstag beschlossen wurde, wie das Th├╝ringer Justizministerium mitteilte. Die Novelle muss noch im Landtag verabschiedet werden. "Aufsichtsarbeiten (Klausuren) k├Ânnen danach k├╝nftig mit Computern geschrieben und online korrigiert werden. Auch das Pr├╝fungsverfahren als solches wird digital und nicht mehr in Papierform ablaufen", erkl├Ąrte Th├╝ringens Justizminister Dirk Adams (Gr├╝ne).

Au├čerdem wird mit der ├änderung angehenden Juristen erm├Âglicht, ihr Referendariat in Teilzeit zu absolvieren. Nach Angaben des Justizministeriums soll dies den Zugang im juristischen Vorbereitungsdienst f├╝r Menschen verbessern, die minderj├Ąhrige Kinder oder pflegebed├╝rftige Ehegatten, Lebenspartner oder in gerader Linie Verwandte betreuen. "Mit diesem Gesetz gelingt ein wichtiger Schritt zur Modernisierung der Th├╝ringer Juristenausbildung", so Adams.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website