t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalEssen

Essen: Mann masturbiert im RE 6 – Polizei ermittelt


Verstörte Frau meldete den Vorfall
Mann masturbiert während der Fahrt im RE6

Von t-online
Aktualisiert am 15.11.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0240561039Vergrößern des BildesDer Hauptbahnhof in Essen (Archivbild): Hier kam es am Dienstag zu einem exhibitionistischen Vorfall, den eine 21-Jährige der Polizei meldete. (Quelle: IMAGO/Jochen Tack/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Unbekannter soll am Dienstag eine Reisende am Essener Hauptbahnhof belästigt haben. Dabei soll er sich entblößt und an seinem Geschlechtsteil hantiert haben.

Eine Reisende am Essener Hauptbahnhof sah am Dienstagnachmittag rot: Die 21-Jährige suchte laut Polizei gegen 14.30 Uhr die Bundespolizeiwache im Hauptbahnhof Essen auf. Dort gab sie an, dass sie sich fünf Minuten zuvor noch im RE6 befunden habe. Kurz vor Halt in Essen habe sie sich zur Tür begeben. Dabei habe sie einen Mann in einer Sitzreihe beobachten können, welcher liegend an seinem Penis manipulierte. Anschließend hätten sich die Zugtüren geöffnet und Frau habe den Regionalexpress verlassen.

Die Dortmunderin sei sichtlich verstört über das Verhalten des Unbekannten gewesen, berichtet die Polizei. Der betreffende Mann soll Arbeitsbekleidung getragen haben, die unter anderem aus einer schwarz-weißen Arbeitshose bestand.

Polizei bittet um Mithilfe

Bundespolizisten in Dortmund hätten sich nach dem Hinweis der Frau unverzüglich zum Bahnsteig zu Gleis 10, wo der RE6 einfuhr, begeben. Einen Mann, auf den die Personenbeschreibung passte, konnten die Beamten allerdings nicht ausfindig machen.

Dennoch leitete die Bundespolizei in der Folge ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen und Erregungen öffentlichen Ärgernisses ein, in dessen Zusammenhang sie auch um Mithilfe aus der Bevölkerung bittet. Wer Angaben zu dem Tatverdächtigen machen kann, der sich am 14. November 2023, zwischen 14.25 und 14.30 Uhr in der RE6 in Richtung Dortmund aufhielt, soll sich unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder bei einer Polizeidienststelle melden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Meldung der Polizei Essen vom 15. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website