Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Ausschuss empfiehlt Umbau der Helmut-Rahn-Sportanlage

In die Jahre gekommen  

Ausschuss empfiehlt Umbau der Helmut-Rahn-Sportanlage

24.01.2020, 14:01 Uhr | t-online.de

Essen: Ausschuss empfiehlt Umbau der Helmut-Rahn-Sportanlage. Fußbälle liegen auf dem Rasen (Symbolbild): Die Helmut-Rahn-Sportanlage in Essen könnte umgebaut werden. (Quelle: imago images/Steffen Kuttner)

Fußbälle liegen auf dem Rasen (Symbolbild): Die Helmut-Rahn-Sportanlage in Essen könnte umgebaut werden. (Quelle: Steffen Kuttner/imago images)

Der Naturrasen auf der Helmut-Rahn-Sportanlage kann derzeit nur eingeschränkt genutzt werden, ebenso die dortige Laufbahn. Deshalb sollen diese erneuert werden. Das letzte Wort hat die Stadt Essen.

Der Sport- und Bäderausschuss der Stadt Essen empfiehlt, den Rasen und die Laubahn auf der Helmut-Rahn-Sportanlage zu erneuern. Das Vorhaben stellte der Ausschuss in dieser Woche in seiner Sitzung vor.

Weil die Sportanlage in der Raumerstraße in Frohnhausen altersbedingte Mängel aufweise, kann der derzeitige Naturrasenplatz nur eingeschränkt genutzt werden. Der Ausschuss sieht vor, diesen in einen Hybridrasen umzubauen. 

Hybridrasenplatz sei stabiler

"Bei einem Hybridrasen handelt es sich um einen normalen Rasenplatz, bei dem spezielle Kunststofffasern in die Erde eingearbeitet werden", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt dazu. Die Rasenwurzel wachse um die Kunststofffasern, wodurch eine deutlich höhere Festigkeit des Untergrundes erreicht werde. So ein Hybridrasenplatz sei deshalb stabiler und belastbarer.

Außerdem sollte die Laufbahn erneuert werden, empfiehlt der Ausschuss. Denn wenn es geregnet hat, bildeten sich Pfützen auf der Bahn. Eine Kunststofflaufbahn könnte da Abhilfe schaffen. Der Ausschuss rechnet mit Bau- und Planungskosten von über 1.080.000 Millionen Euro. Am 19. Februar wird der Rat der Stadt über das geplante Vorhaben entscheiden. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal