Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Polizei fahndet nach Absender von Drohschreiben

Mehrere Schulen erpresst  

Essener Polizei fahndet nach Absender von Drohschreiben

11.02.2020, 13:31 Uhr | t-online.de

Essen: Polizei fahndet nach Absender von Drohschreiben. Ein Blaulicht eines Polizeiwagens (Symbolbild): In Essen haben mehrere Schulen Drohschreiben erhalten. (Quelle: imago images/Jannis Große)

Ein Blaulicht eines Polizeiwagens (Symbolbild): In Essen haben mehrere Schulen Drohschreiben erhalten. (Quelle: Jannis Große/imago images)

Mehrere Schulen in Essen haben Droh-E-Mails erhalten, Unbekannte forderten darin Geld. Einsatzkräfte der Polizei gaben später Entwarnung. Für den Urheber kann die Aktion erhebliche Folgen haben.

Die Polizei fahndet nach dem unbekannten Verfasser mehrerer Droh-E-Mails, die am Dienstagmorgen an mehrere Schulen in Essen und Mülheim gingen. Die Unbekannten drohten in den Schreiben und forderten Geld, konkrete Details nannte die Polizei am Morgen nicht.

Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtet, sollen die Schreiben per E-Mail eingegangen sein, es wurde mit Säureanschlägen gedroht. Drei Schulen in Essen waren offenbar betroffen, unter anderem das Alfred-Krupp-Gymnasium. Die Schulleitung ließ laut Bericht das Schulgebäude gegen 11 Uhr räumen, 630 Schüler wurden nach Hause geschickt.

Keine Hinweise auf Säureanschlag

Am Vormittag fuhren die Beamten zu den betroffenen Schulen, befürchteten aber keine ernsthafte Bedrohung. Vor Ort entdeckten sie keine Hinweise auf geplante Säureanschläge. Kurz darauf gaben die Einsatzkräfte Entwarnung und stellten die Maßnahmen ein.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Die Beamten versuchen nun, den Absender zu ermitteln. Den oder die Täter könne eine mehrjährige Haftstrafe erwarten. Hinweise nimmt die Essener Polizei entgegen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal