Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Corona in Essen: Stadt lockert Corona-Regeln weitgehend

Inzidenzstufe 1  

Essen lockert Corona-Regeln

07.06.2021, 10:59 Uhr | dpa, t-online

Corona in Essen: Stadt lockert Corona-Regeln weitgehend. Einkaufsstraße in Essen (Archivbild): Die Stadt hat neue Corona-Lockerungen vorgenommen. (Quelle: imago images/Jochen Tack)

Einkaufsstraße in Essen (Archivbild): Die Stadt hat neue Corona-Lockerungen vorgenommen. (Quelle: Jochen Tack/imago images)

Die Corona-Inzidenz sinkt auch in Essen weiter. Für die Bürger in der Stadt kehren deshalb weitere Freiheiten zurück. 

Die Stadt Essen hat am Montag wegen einer niedrigen Sieben-Tage-Inzidenz bei den Coronainfektionen weitgehende Lockerungsschritte vollzogen. Am Samstag sei die Sieben-Tage-Inzidenz am fünften Werktag in Folge unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner geblieben, was die Öffnungen ermögliche, teilte die Stadt mit. Am Montag liegt der Wert in Essen bei 24,5.

Seit Montag gelte nun Inzidenzstufe 1 und es könnten sich wieder beliebig viele Personen aus bis zu fünf Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Mit Negativtestnachweis sei dies auch für bis zu 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten erlaubt.

Kultur ohne Termin

Die Essener Freibäder könnten seit Montag ohne Negativtestnachweis besucht werden. Der Betrieb von Kultureinrichtungen sei ab der Inzidenzstufe 1 auch ohne Terminbuchung möglich. Kulturveranstaltungen im Freien könnten auch ohne Negativtestnachweis durchgeführt werden, wenn nicht mehr als 200 Personen teilnähmen. In geschlossenen Räumen könnten Kulturveranstaltungen für bis zu 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauer mit Negativtestnachweis, besonderer Rückverfolgbarkeit und Mindestabstand durchgeführt werden.

Auch im Bereich Sport gibt es weitere Lockerungen. Sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen einschließlich Fitnessstudios könne nun Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis durchgeführt werden. Auch hochintensives Ausdauertraining sei wieder mit bis zu 15 Personen mit Negativtestnachweis und Mindestabstand möglich.

Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen dürften im Außenbereich für bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis öffnen. Auch Bordelle und Swingerclubs könnten mit Negativtestnachweis wieder besucht werden, so die Stadt Essen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Robert-Koch-Institut: Aktuelle Corona-Zahlen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: