Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Rund um Hagen: Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten

Sightseeing-Tipps  

Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten rund um Hagen

23.07.2019, 14:15 Uhr | t-online.de, vss

Rund um Hagen: Die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten. Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Syburg: Die Hohensyburg liegt im südlichen Dortmund. (Quelle: imago images)

Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Syburg: Die Hohensyburg liegt im südlichen Dortmund. (Quelle: imago images)

Hagen ist eine kreisfreie Stadt in Nordrhein-Westfalen und die größte Stadt in Südwestfalen. Oft wird sie als das "Tor zum Sauerland” bezeichnet. Doch auch in der Nachbarschaft gibt es schöne Orte, die in jedem Fall einen Besuch wert sind. Wir stellen Ihnen die schönsten Ecken rund um Hagen vor.

1. Die Ruine Hohensyburg

Die Hohensyburg, die Ruine einer Höhenburg im südlichen Dortmunder Stadtteil Syburg, liegt auf einer rund 245 Meter hohen Anhöhe oberhalb des Zusammenflusses des Rheins und der Lenne in den künstlich angelegten Hengsteysee. Die Ruine befindet sich mitten im Grünen und wirkt wie ein verwunschenes altes Schloss. Auch das dortige Kaiser-Wilhelm-Denkmal und der Vincketurm sind sehr sehenswert – und von Hagen aus schnell zu erreichen.

Trennlinie

2. Der Klusenberg

Panoramablick auf den Hengsteysee: Vom Klusenberg hat man einen tollen Ausblick. (Quelle: Wikipedia/Jochen Schneider/CC-BY-SA 3.0)Panoramablick auf den Hengsteysee: Vom Klusenberg hat man einen tollen Ausblick. (Quelle: Wikipedia/Jochen Schneider/CC-BY-SA 3.0)

Der Klusenberg ist mit rund 254 Meter die höchste Erhebung auf dem Dortmunder Stadtgebiet. Er liegt westlich der Ruine Hohensyburg und ist Teil des Ardeygebirges. Das bewaldete Gebiet gehört zum Naturschutzgebiet Ruhrsteilhänge Hohensyburg und bietet sich hervorragend für ausgedehnte Spaziergänge an. Außerdem bietet die Anhöhe einen tollen Panoramablick über den Hengsteysee.

Trennlinie

3. Die Kluterthöhle in Ennepetal

Die Kluterthöhle in Nordrhein-Westfalen: Hier warten Tausende unterirdische Seen darauf, entdeckt zu werden. (Quelle: imago images/Maik Boenisch)Die Kluterthöhle in Nordrhein-Westfalen: Hier warten Tausende unterirdische Seen darauf, entdeckt zu werden. (Quelle: Maik Boenisch/imago images)

Knapp 15 Kilometer von Hagen entfernt befindet sich die Kluterthöhle in Ennepetal. Sie entstand im Laufe der Jahrtausende durch die Auslaugung von rund 370 Millionen Jahre altem Riffkalk. In 380 Gängen und auf fast sechs Kilometern Länge gibt es zahlreiche unterirdische Seen zu sehen. Zu diesem in Deutschland einzigartigen Ort gehören auch versteinerte Korallen und Muscheln.

Trennlinie

4. Das Haus Martfeld in Schwelm

Haus Martfeld in Schwelm: Das ehemalige Rittergut ist eine beliebte Anlaufstelle für Touristen. (Quelle: imago images)Haus Martfeld in Schwelm: Das ehemalige Rittergut ist eine beliebte Anlaufstelle für Touristen. (Quelle: imago images)

Das Haus Martfeld ist Teil eines ehemaligen Ritterguts und ist aus einer Wasserburg hervorgegangen. Die Anlage wurde als kurkölnischer Burgmannssitz errichtet – und mit ihm die bedeutsame Schlosshöhle nebenan. Heute werden im Haus Martfeld viele Veranstaltungen ausgetragen. Vor allem der Weihnachtsmarkt und Kunsthandwerkermarkt sind bei den Gästen sehr beliebt.

Trennlinie

5. Der Berger See

Luftbild vom Berger See: Der See ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänger. (Quelle: imago images)Luftbild vom Berger See: Der See ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänger. (Quelle: imago images)

Der Berger See befindet sich in Berge, Gevelsberg und ist somit nur knapp 20 Minuten von Hagen entfernt. Vor allem für Spaziergänger und Radfahrer ist der Berger See ein tolles Ausflugsziel. Er wurde künstlich aufgestaut und ist mit den umliegenden Wäldern ein beliebter Ort zum Verweilen.

Trennlinie

6. Die Burg Volmarstein

Burg Volmarstein in Wetter (Ruhr): Sie wurde bereits um 1100 errichtet. (Quelle: imago images)Burg Volmarstein in Wetter (Ruhr): Sie wurde bereits um 1100 errichtet. (Quelle: imago images)

In der Stadt Wetter im Ennepe-Ruhr-Kreis befindet sich die Burg Volmarstein, die Ruine einer Höhenburg. Sie wurde im Jahre 1100 von Friedrich I. errichtet und gilt heute als Baudenkmal. Trotz eines Brandes, eines Unwetters und mehrerer Schlachten steht ein Teil der Burg noch. Heute ist diese Ruine ohne Bedenken begehbar, die Wege wurden ausgebaut und gesichert. Vor Ort bietet sich ein toller Ausblick über die ganze Stadt.

Trennlinie

7. Die Burg Wetter

Burg Wetter von oben: Die Burg Wetter befindet sich im benachbarten Fachwerkviertel Freiheit der Stadt Wetter (Ruhr). (Quelle: imago images)Burg Wetter von oben: Die Burg Wetter befindet sich im benachbarten Fachwerkviertel Freiheit der Stadt Wetter (Ruhr). (Quelle: imago images)

Auf etwa 100 Metern Höhe befindet sich in der Stadt Wetter die gleichnamige Burg. Die Ruine zählt zu den bedeutendsten Burgen des Ruhrtals und liegt in der Nähe des Rathauses von Wetter. Mittlerweile gilt sie als Baudenkmal und liegt im Umkreis des Fachwerkviertels der “Freiheit”, einer ebenso beliebten Sehenswürdigkeit. 

Trennlinie

8. Die Ennepe

Flusstal der Ennepe: Die Umgebung rund um die Ennepe ist sehr beliebt bei Wanderern. (Quelle: imago images/Werner Otto)Flusstal der Ennepe: Die Umgebung rund um die Ennepe ist sehr beliebt bei Wanderern. (Quelle: Werner Otto/imago images)

Die Ennepe ist ein Nebenfluss der Volme und Teil des Sauerlands und südlichen Ruhrgebiets. Die Gegend rund um die Ennepe ist besonders schön zum Spazieren. Die idyllische Umgebung zeichnet sich durch zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sowie den Ennepequellen und kleinen Wasserfällen aus.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal