• Home
  • Regional
  • Karlsruhe
  • Karlsruhe: Ältester Zoobewohner gestorben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNew York befürchtet Ausbruch von PolioSymbolbild für einen TextLego siegt vor GerichtSymbolbild für einen TextSt. Pauli spielt mit besonderem TrikotSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextGoldschakal reißt Schafe in BayernSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Ältester Zoobewohner gestorben: "Flunder" eingeschläfert

Von t-online
Aktualisiert am 18.06.2019Lesedauer: 1 Min.
Die Seychellen-Riesenschildkröte "Flunder" kriecht über den Boden: Im Karlsruher Zoo ist die Schildkröte jetzt eingeschläfert worden.
Die Seychellen-Riesenschildkröte "Flunder" kriecht über den Boden: Im Karlsruher Zoo ist die Schildkröte jetzt eingeschläfert worden. (Quelle: Timo Deible/Zoo Karlsruhe)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch ein dicker Panzer schützt nicht vor dem Tod: Im Zoo Karlsruhe ist die Seychellen-Riesenschildkröte "Flunder" gestorben. Sie wurde mehr als 70 Jahre alt und ist damit der älteste Bewohner des Tierparks gewesen.

Da das rund 150 Kilogramm schwere Tier offenbar seit einigen Tagen die Nahrungsaufnahme verweigert hatte, und die Blutwerte immer schlechter wurden, trafen die Zooverantwortlichen die traurige Entscheidung, das Tier einzuschläfern. Das teilte der Zoo am Dienstag mit. "Der Allgemeinzustand des Tiers hat sich dann rapide verschlechtert, es gab ein multiples Organversagen. Um die Schildkröte nicht lange leiden zu lassen, mussten wir sie einschläfern", erläutert Zootierärztin Julia Heckmann.

"Flunder war ein absolutes Charaktertier. Als ich 1985 angefangen habe, im Zoo zu arbeiten, war sie schon da", erinnert sich der stellvertretende Zooleiter Dr. Clemens Becker. Das Tier wurde 1976 von einem Privathalter aus Bad Herrenalb übernommen. Ihren flachen Panzer hatte sie wahrscheinlich aufgrund ihrer nicht optimalen Haltungsbedingungen bekommen, wie der Zoo mitteilt.

  • Raupen: Riesige Schwammspinner-Plage breitet sich über Deutschland aus
  • Eichenprozessionsspinner: Was sie so gefährlich macht

Zwischenzeitlich wurde "Flunder" in den Bochumer Tierpark verlegt, weil damals auch im Karlsruher Zoo noch keine optimalen Bedingungen vorzufinden waren. 2016 kehrte sie jedoch zurück und konnte gemeinsam mit drei weiteren Riesenschildkröten in einer Innenanlage leben, die im Sommer durch eine Außenfläche ergänzt ist. "Flunder" bevorzugte jedoch die meiste Zeit das große Wasserbecken, ließ der Zoo wissen.

Riesenschildkröten leben heute nach Auskunft des Zoos nur noch auf den Inselgruppen Aldabra-Atoll, Farquhar-Atoll, Galapagos und Seychellen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Seychellen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website