Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Regina Halmich wird zum Titel-Jubiläum emotional

Box-Star aus Karlsruhe  

Regina Halmich teilt zum Titel-Jubiläum emotionales Foto

10.06.2020, 10:45 Uhr | t-online, ags, dpa

Karlsruhe: Regina Halmich wird zum Titel-Jubiläum emotional. Regina Halmich anläßlich des 50. Ball des Sports im Februar 2020: Sie ist in der Sportwelt und darüber hinaus als Pionierin bekannt.  (Quelle: imago images/Archivbild/STAR-Media)

Regina Halmich anläßlich des 50. Ball des Sports im Februar 2020: Sie ist in der Sportwelt und darüber hinaus als Pionierin bekannt. (Quelle: Archivbild/STAR-Media/imago images)

Regina Halmich feiert Jubiläum: Vor 25 Jahren ging die Karlsruherin als erste deutsche Box-Weltmeisterin in die Geschichte ein. Ein Erfolg, der sie zur Pionierin machte – und noch bis heute prägt.

Sie warf die Hände in die Luft, die Augen waren zugekniffen, als könnte sie es selbst nicht wirklich fassen: Vor 25 Jahren gewann Regina Halmich als erste Deutsche den WM-Titel im Boxen. Damit schrieb die Sportlerin aus Karlsruhe deutsche Sportgeschichte. Ihr Triumph am  10. Juni 1995 gegen die Amerikanerin Kim Messer gilt als Meilenstein. Dabei sah es zunächst nicht danach aus.

Sie sei angefeindet worden, schildert sie am Tag ihres Jubiläums auf Instagram. "Ich wurde viel kritisiert, wurde oft belächelt und beleidigt, weil ich eine Frau bin", erinnert sich Halmich. "Das hielt mich aber nicht ab, meinen Weg zu gehen", fügt sie hinzu – kämpferisch wie man sie kennt. 

"Vorreiterrolle war mir nicht bewusst"

Dabei konnte sie ihre herausragende Rolle im Sport selbst erst später einordnen, wie sie in einem Interview mit der Deutschen Presseagentur verriet. "Mir war die Aufgabe, die mir als Vorreiterin zugefallen war, erst gar nicht bewusst. Erst später habe ich bemerkt, welche Türen ich eingetreten hatte", sagte die 43 Jahre alte Karlsruherin.

Regina Halmich, 1995: Damals feierte sie ihren ersten WM-Titel im Boxen (Quelle: imago images/Archivbild/Pressefoto Baumann )Regina Halmich, 1995: Damals feierte sie ihren ersten WM-Titel im Boxen (Quelle: Archivbild/Pressefoto Baumann /imago images)

"Ich habe immer an mich geglaubt und das sollte jeder von uns tun", schreibt die ehemalige Profiboxerin, die seit dem Ende ihrer Karriere auch als TV-Moderatorin tätig ist, zum Jubiläum auf ihrem Account. Dazu postete sie Hashtags wie #eineneueärabeginnt und #gleichstellung. 

Neben vielen Fans, die sie in den Kommentaren zu dem Beitrag feierten, meldeten sich auch TV-Kolleginnen zu Wort. "Großartig! Ich hab’s so sehr gefeiert", schrieb etwa Schauspielerin und Moderatorin Ruth Moschner. "Powerfrau. Aber traurig, dass man dafür soviel einstecken muss."

Auch Moderatorin Bettina Cramer gratulierte: "Du bist eine ganz großartige Powerfrau, ein Vorbild". Du bist eine ganz großartige Powerfrau, ein Vorbild".

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Instagram/Regina Halmich
  • Mit Material der dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal