Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Roter Panda aus dem Zoo ist tot

Traurige Nachricht  

Zoo Karlsruhe trauert um Roten Panda – Amod ist tot

12.01.2021, 12:53 Uhr | t-online

Karlsruhe: Roter Panda aus dem Zoo ist tot . Roter Panda auf einem Ast: Amod wurde eingeschläfert. (Quelle: Facebook/Zoologischer Stadtgarten)

Roter Panda auf einem Ast: Amod wurde eingeschläfert. (Quelle: Facebook/Zoologischer Stadtgarten)

Der Rote Panda aus dem Zoo Karlsruhe ist tot. Das Tier wurde eingeschläfert, wie der Stadtgarten auf Facebook mitteilte. Wie kam es dazu?

"Amod lebt nicht mehr": Wie der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe mitteilte, musste der 2012 geborene Rote Panda eingeschläfert werden.

Nachdem das Männchen im November in Narkose gelegt und an seinem Gebiss behandelt worden ist, ging es zwischen­zeit­lich etwas besser, heißt es vom Zoo auf Facebook. Allerdings habe sich sein Zustand wieder deutlich verschlechtert. Amod wurde wieder unter Narkose untersucht.

Es fanden sich keine klaren Anzeichen, weshalb Amod so rapide abbaute, schreibt der Zoo. "Da der Rote Panda dann auch die Futter­auf­nahme einstellte, alle tierärzt­li­chen Möglich­kei­ten ausge­schöpft waren und ein weiteres Leiden des Tiers verhindert werden sollte, wurde entschie­den, Amod zu erlösen".

Noch im November erschien ein Video über das Leben der Tiere im Zoo Karlsruhe. Rote Pandas leben in der Natur als Einzelgänger, wie eine Mitarbeiterin des Zoos in dem Beitrag erklärt. Neben Amod lebt noch ein Weibchen im Zoo. Mit den großen Pandas sind die Tiere jedoch nicht verwandt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal