• Home
  • Regional
  • Karlsruhe
  • Karlsruhe: Roter Panda aus dem Zoo ist tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Zoo Karlsruhe trauert um Roten Panda – Amod ist tot

Von t-online
Aktualisiert am 12.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Roter Panda auf einem Ast: Amod wurde eingeschläfert.
Roter Panda auf einem Ast: Amod wurde eingeschläfert. (Quelle: Facebook/Zoologischer Stadtgarten)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Rote Panda aus dem Zoo Karlsruhe ist tot. Das Tier wurde eingeschläfert, wie der Stadtgarten auf Facebook mitteilte. Wie kam es dazu?

"Amod lebt nicht mehr": Wie der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe mitteilte, musste der 2012 geborene Rote Panda eingeschläfert werden.

Nachdem das Männchen im November in Narkose gelegt und an seinem Gebiss behandelt worden ist, ging es zwischenzeitlich etwas besser, heißt es vom Zoo auf Facebook. Allerdings habe sich sein Zustand wieder deutlich verschlechtert. Amod wurde wieder unter Narkose untersucht.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es fanden sich keine klaren Anzeichen, weshalb Amod so rapide abbaute, schreibt der Zoo. "Da der Rote Panda dann auch die Futteraufnahme einstellte, alle tierärztlichen Möglichkeiten ausgeschöpft waren und ein weiteres Leiden des Tiers verhindert werden sollte, wurde entschieden, Amod zu erlösen".

Noch im November erschien ein Video über das Leben der Tiere im Zoo Karlsruhe. Rote Pandas leben in der Natur als Einzelgänger, wie eine Mitarbeiterin des Zoos in dem Beitrag erklärt. Neben Amod lebt noch ein Weibchen im Zoo. Mit den großen Pandas sind die Tiere jedoch nicht verwandt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Facebook

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website