Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein gilt als schwerbehindert

Anteil seit 2017 zugenommen  

Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein gilt als schwerbehindert

16.02.2021, 12:34 Uhr | dpa

Kiel: Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein gilt als schwerbehindert. Ein Rollstuhl steht in einem Wohnheim (Symbobild): Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein ist schwerbehindert. (Quelle: dpa/Sebastian Gollnow)

Ein Rollstuhl steht in einem Wohnheim (Symbobild): Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein ist schwerbehindert. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa)

Die Zahl der schwerbehinderten Menschen in Schleswig-Holstein nimmt zu. Mittlerweile fallen fast zehn Prozent der Bürger in diese Kategorie.

Ende 2019 haben in Schleswig-Holstein mehr als 269.600 Schwerbehinderte gelebt. Das entsprach 9,3 Prozent der Bevölkerung, wie das Statistikamt Nord am Dienstag berichtete. Im Vergleich zum Jahr 2017 nahm der Anteil schwerbehinderter Menschen im Norden um 1,7 Prozent zu.

Mehr als jeder Fünfte ab 65 Jahren (21,9 Prozent) war in Schleswig-Holstein Ende 2019 als schwerbehindert anerkannt. Bei den Menschen von 45 bis 64 betrug der Anteil 9,7 Prozent. In der Altersgruppe 18 bis 44 Jahren lag die Quote bei 3,3 Prozent, bei Kindern und Jugendlichen betrug sie 1,8 Prozent.

Als schwerbehindert gelten in der Statistik den Angaben zufolge alle Menschen, die die einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben und im Besitz eines gültigen Schwerbehindertenausweises sind.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: