Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKiel

Kiel: Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein gilt als schwerbehindert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAus für deutschen Discounter im NordenSymbolbild für einen TextPopstar trauert um seinen Sohn Symbolbild für einen TextWM: Flitzer stört ViertelfinaleSymbolbild für einen TextBidens Mehrheit wieder geschrumpftSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextNeuer Moderator im "Frühstücksfernsehen"Symbolbild für einen TextErzieherinnen rächen sich mit DrohungSymbolbild für einen Text"Fluch geht weiter" – Brasilien am BodenSymbolbild für einen TextTheater gibt Schauspielerinnen HausverbotSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt führt neuen Service ein Symbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern

Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein gilt als schwerbehindert

Von dpa
Aktualisiert am 16.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Rollstuhl steht in einem Wohnheim (Symbobild): Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein ist schwerbehindert.
Ein Rollstuhl steht in einem Wohnheim (Symbobild): Fast jeder zehnte Bürger in Schleswig-Holstein ist schwerbehindert. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Zahl der schwerbehinderten Menschen in Schleswig-Holstein nimmt zu. Mittlerweile fallen fast zehn Prozent der Bürger in diese Kategorie.

Ende 2019 haben in Schleswig-Holstein mehr als 269.600 Schwerbehinderte gelebt. Das entsprach 9,3 Prozent der Bevölkerung, wie das Statistikamt Nord am Dienstag berichtete. Im Vergleich zum Jahr 2017 nahm der Anteil schwerbehinderter Menschen im Norden um 1,7 Prozent zu.

Mehr als jeder Fünfte ab 65 Jahren (21,9 Prozent) war in Schleswig-Holstein Ende 2019 als schwerbehindert anerkannt. Bei den Menschen von 45 bis 64 betrug der Anteil 9,7 Prozent. In der Altersgruppe 18 bis 44 Jahren lag die Quote bei 3,3 Prozent, bei Kindern und Jugendlichen betrug sie 1,8 Prozent.

Als schwerbehindert gelten in der Statistik den Angaben zufolge alle Menschen, die die einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben und im Besitz eines gültigen Schwerbehindertenausweises sind.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website