Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: An diesen Badestellen, Bädern und Stegen können Sie sich im Sommer abkühlen

Bäder, Badestellen und Badestege  

Hier kann man in Kiel Baden gehen

16.06.2021, 17:07 Uhr | t-online

Kiel: An diesen Badestellen, Bädern und Stegen können Sie sich im Sommer abkühlen. Ein Kreuzfahrtschiff liegt in der Kieler Förde (Archivbild): Am Badesteg Bellevue ist es in diesem Jahr zum ersten Mal erlaubt, Baden zu gehen. (Quelle: imago images/penofoto)

Ein Kreuzfahrtschiff liegt in der Kieler Förde (Archivbild): Am Badesteg Bellevue ist es in diesem Jahr zum ersten Mal erlaubt, Baden zu gehen. (Quelle: penofoto/imago images)

Wo lässt es sich während der heißen Tage im Sommer am besten aushalten? Natürlich irgendwo, wo man sich gut abkühlen kann. In Kiel muss man danach gar nicht so lange suchen. Die Stadt bietet zahlreiche Badestellen, Schwimmbäder und Badestege.

Pünktlich zu den Sommerferien startet auch der Sommer in Kiel so richtig durch. Obwohl die Stadt direkt am Meer liegt, ist in vielen Bereichen der Förde das Schwimmen verboten. An diesen Stellen kann man sich trotzdem in die Fluten stürzen:

Badesteg Bellevue

Damit man auch in der Stadt direkt ins Wasser springen kann, wurde in diesem Jahr der neue Badesteg in Bellevue eröffnet. Die Stadt will damit auf die vielen Wildbader reagieren, die sich in jedem Sommer auf den Stegen der Wassersport-Clubs tummeln. Ab Freitag, dem 18. Juni bis zum 15. August können sich Kieler im etwa 1.000 Quadratmeter großen Bereich abkühlen. 180 Personen passen gleichzeitig in das Becken. Diese müssen wegen der Corona-Auflagen zuvor mit der Luca-App einchecken.

Der Eintritt ist kostenlos und die Badeaufsicht übernehmen dabei die Mitarbeitenden des Camp 24/7, wie die "KN" berichtete.

Badesteg an der Kiellinie

Auch direkt vor dem Camp 24/7 ist seit dem 1. Juni das Baden in der Förde erlaubt. Während sich auf dem Steg aktuell nur maximal zehn Personen befinden dürfen, sind im Wasser 50 Badegäste erlaubt. Der Steg ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet, auch hier ist der Eintritt frei.

Die Seebar in Düsternbrook (Archivbild): Auch hier achtet ein Rettungsschwimmer darauf, dass keine Unfälle in dem Naturbad geschehen. (Quelle: penofoto)Die Seebar in Düsternbrook (Archivbild): Auch hier achtet ein Rettungsschwimmer darauf, dass keine Unfälle in dem Naturbad geschehen. (Quelle: penofoto)

Seebar Düsternbrook

Ein Stück weiter nördlich lädt die Seebar ihre Gäste zum Sprung ins kalte Nass ein. "Das schönste Freibad an der Förde", wie es die Betreiber selbst nennen, lockt mit der Kombination aus Bar und Schwimmbad. Von Juni bis September können Besucher hier nicht nur plantschen, sondern auch Stand-Up-Paddleboards ausleihen, außerdem gibt es 60-Meter-Bahnen und ein Sprungbrett.

Der Eintritt kostet für Erwachsenen 3,50 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre 2,00 Euro.

Sommerbad Katzheide

Auch auf dem Ostufer soll der Badespaß nicht zu kurz kommen. Das Sommerbad Katzheide hat seit dem 18. Mai geöffnet. In den vier verschiedenen Bereichen des Bades finden insgesamt mehr als 300 Badegäste Platz. 

Öffnungszeiten am Montag, Mittwoch und Freitag: 

6 bis 9 Uhr - Bahnenschwimmen mit Terminbuchung

9.15 bis 9.55 Uhr -Aquajogging mit Terminbuchung 

10 bis 18 Uhr - Freies Schwimmen ohne Terminbuchung

18 bis 21 Uhr-Bahnenschwimmen mit Terminbuchung 

Öffnungszeiten am Dienstag und Donnerstag:

8 bis 9.30 Uhr - Bahnenschwimmen mit Terminbuchung

9.30 bis 10 Uhr - Aquagym (Wassergymnastik) mit Terminbuchung

10 bis 18 Uhr - Freies Schwimmen ohne Terminbuchung

18 bis 21 Uhr- Bahnenschwimmen mit Terminbuchung

Öffnungszeiten am Sonnabend und Sonntag:

8.30 bis 10 Uhr - Bahnenschwimmen mit Terminbuchung

10 bis 20 Uhr - Freies Schwimmen ohne Terminbuchung

Interessierte können außerdem Schwimmkurse besuchen und verschiedene Schwimmabzeichen erlangen.

Eiderbad Hammer

In Hammer kann man direkt an der Eider in beheizten Becken plantschen. Das Eiderbad ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Es verfügt über ein Plantschbecken, einen Nichtschwimmerbereich, ein beheiztes Variobecken sowie eines, in dem man 25-Meter-Bahnen ziehen kann.

Auch in diesem Bad können Schwimmkurse absolviert werden. Für einen Besuch ist allerdings eine Terminreservierung notwendig.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: