Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Land übernimmt Tarifergebnis des öffentlichen Dienstes

Kiel  

Land übernimmt Tarifergebnis des öffentlichen Dienstes

03.12.2021, 15:17 Uhr | dpa

Land übernimmt Tarifergebnis des öffentlichen Dienstes. Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold

Monika Heinold, Finanzministerin von Schleswig-Holstein(Bündnis90/Grüne). Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Schleswig-Holstein überträgt das Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst auf seine Beamten. "Die Landesregierung hält Wort und übernimmt das Tarifergebnis mit der linearen Anpassung um 2,8 Prozent ab Anfang Dezember 2022 eins zu eins", sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) am Freitag. Die Sonderzahlung zur Abmilderung besonderer Belastungen durch die Corona-Krise in Höhe von 1300 Euro werde aber nur an aktive Beschäftigte gezahlt. Der Gewerkschaftsverbund Beamtenbund und Tarifunion (dbb) hatte das kritisiert. Er forderte, die Prämie auch Pensionären zu zahlen.

Heinold verwies auf eine Besoldungssteigerung für die Beamten und Versorgungsempfänger des Landes ab Juni 2022 um zusätzlich 0,6 Prozent. Das sei Teil der Verständigung zwischen Land und Gewerkschaften aus dem Jahr 2019. Damit betrage die Steigerung der Gehälter der Beamten und der Versorgungsbezüge der Pensionäre im Ergebnis ab 1. Dezember 2022 insgesamt 3,4 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: