Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipzig: Beim bundesweiten Warntag bleibt es still

Bundesweiter Warntag  

Warum bleibt es in Leipzig still?

10.09.2020, 10:10 Uhr | t-online

Leipzig: Beim bundesweiten Warntag bleibt es still. Eine Warnsirene: Beim bundesweiten Warntag werden alle Warnmittel getestet. (Quelle: imago images/imago images / localpic)

Eine Warnsirene: Beim bundesweiten Warntag werden alle Warnmittel getestet. (Quelle: imago images / localpic/imago images)

Beim bundesweiten Warntag in Leipzig bleibt es ruhig. Während in den anderen deutschen Städten die Sirenen getestet werden, setzt die Stadt auf andere Systeme.

In Leipzig werden am Donnerstag zum bundesweiten Warntag keine Sirenen heulen. Die Stadt verfügt nicht über ein flächendeckendes Warnsystem. Auch auf Lautsprecherwagen zur Warnung der Bevölkerung soll verzichtet werden, wie die Stadt selbst mittelte.

Leipzig setzt auf andere Systeme

Insbesondere über das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) wird ein Alarm ausgelöst, der über verschiedene Medien verbreitet wird. Auch die Rundfunkanstalten verbreiten entsprechende Informationen. 

Außerdem soll ein Probealarm auf allen Smartphones eingehen, die Warn-Apps wie beispielsweise "NINA" installiert haben. "Über Warn-Apps können nicht nur Informationen zu aktuellen Gefahrenlagen im jeweiligen Gebiet schnell und direkt transportiert werden, sondern auch Hinweise zum richtigen Verhalten in der jeweiligen Gefahrensituation", so der Leiter der Leipziger Branddirektion, Axel Schuh.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal