Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Sachsen – Leipzig: Hotel schließt Querdenker-Demonstranten aus

"Sicherheit an 1. Stelle"  

Hotel in Leipzig schließt Demonstranten aus

04.11.2020, 11:52 Uhr | t-online

Sachsen – Leipzig: Hotel schließt Querdenker-Demonstranten aus. Logo des Motel-One-Hotels (Symbolbild): Das Hotel hat alle Reservierungen für das Demo-Wochenende in Leipzig storniert. (Quelle: imago images/PicturePoint)

Logo des Motel-One-Hotels (Symbolbild): Das Hotel hat alle Reservierungen für das Demo-Wochenende in Leipzig storniert. (Quelle: PicturePoint/imago images)

Für eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Leipzig haben sich mehrere tausend Teilnehmer angekündigt. Ein Hotel reagiert mit einer drastischen Maßnahme gegen die Demonstranten.

Das Motel-One-Hotel in Leipzig hat alle Buchungen für das Wochenende storniert. Die Hotelkette Motel One hat sich entschieden, keine Gäste an diesem Wochenende aufzunehmen. Aus Sicherheitsgründen habe die Zentrale beschlossen, alle Beherbergungsverträge mit Anreisedatum 6. und 7. November in den drei Niederlassungen in Leipzig zu kündigen, hatte eine Sprecherin des Unternehmens am Dienstag angekündigt. Die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter stehe an erster Stelle.

Zuvor hatte die Frage nach möglichen Hotelübernachtungen für Diskussionen in den sozialen Netzwerken gesorgt, weil damit gerechnet wird, dass viele Demonstranten aus benachbarten Bundesländern anreisen werden. Seit Montag dürfen Hotels bundesweit keine Touristen mehr aufnehmen. Die Teilnahme an einer angemeldeten, genehmigten Versammlung zähle nicht zu "touristischen Zwecken", hieß es aus dem Sächsischen Sozialministerium. Daher dürften Personen, die in einem Hotel übernachten wollen, um an einer solchen Versammlung teilzunehmen, auch beherbergt werden.

Die Hotelkette betonte allerdings selbst, dass sie die Teilnahme an einer Demonstration nicht als geschäftlichen Reisegrund ansehen. Die Corona-Maßnahmen werden von den drei Häusern in Leipzig in keiner Weise umgangen werden, hieß es in einem Statement.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Motel One bei Twitter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: