Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

Leipzig: Versuchter sexueller Übergriff auf Frau in Connewitz – Polizei sucht Zeugen

Polizei sucht Zeugen  

Versuchter sexueller Übergriff auf Frau in Leipzig

22.06.2021, 11:31 Uhr | t-online

Leipzig: Versuchter sexueller Übergriff auf Frau in Connewitz – Polizei sucht Zeugen. "Polizei" steht auf einem Schild vor einer Polizeiwache (Symbolbild): Die Polizei sucht in Leipzig nach dem unbekannten Angreifer.  (Quelle: imago images/Future Image)

"Polizei" steht auf einem Schild vor einer Polizeiwache (Symbolbild): Die Polizei sucht in Leipzig nach dem unbekannten Angreifer. (Quelle: Future Image/imago images)

Ein Unbekannter soll in Leipzig-Connewitz versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen. Durch Schläge und laute Schreie konnte sie sich selbst befreien. Nun sucht die Polizei nach dem Mann.

Ein Unbekannter hat am frühen Montagmorgen in Connewitz eine Frau überfallen und offenbar versucht, sie zu vergewaltigen. Wie die Polizei Leipzig mitteilte, war die Frau am Montag gegen 4 Uhr auf der Richard-Lehmann-Straße in Richtung Bernhard-Göring-Straße unterwegs, als ihr in Höhe der Haltstelle der HTWK ein Mann entgegen kam, der zunächst an ihr vorbeilief. Kurze Zeit später habe die Frau jedoch bemerkt, dass der Unbekannte hinter ihr war und sie offenbar verfolgte. Nachdem sie die Straßenseite wechselte, verschwand der Mann in einem Hauseingang, weshalb die Frau annahm, er sei in das Haus gegangen. 

Plötzlich attackierte der Unbekannte die Frau jedoch, drängte sie in ein Gebüsch und drückte sie zu Boden. Nur durch Schläge mit ihrem Regenschirm und laute Schreie habe sich die Frau ersten Erkenntnissen zufolge aus ihrer Notlage befreien können, erklärte die Polizei weiter. Zudem seien einige Anwohner auf den Angriff aufmerksam geworden und hätten den offenbar stark alkoholisierten Mann durch Rufe vertreiben können. Er flüchtete unerkannt. Die leicht verletzte Geschädigte konnte sich in die Wohnung einer Anwohnerin retten und dort auf das Eintreffen der Polizei warten. 

Nun ermitteln die Beamten wegen des Verdachts der eines sexuellen Übergriffs unter Ausnutzung eines Überraschungsmoments und bitten Zeugen, sich mit Hinweisen an die Kriminalpolizei zu wenden. Der Unbekannte soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein und ein Tanktop, eine knielange Hose und Schlappen getragen haben. Sein Kopf war ersten Erkenntnissen nach kahl rasiert, seine Augenbrauen dunkel und er trug eine OP-Maske. Auffällig seien zudem sein grimmiger Blick und eine Falte zwischen den Augen gewesen, hieß es weiter. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: