• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Seoane-Debüt: Leverkusen ohne Mühe in zweiter Pokal-Runde


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text34 Verletzte nach Achterbahn-UnfallSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextVattenfall erhöht Strompreise starkSymbolbild für einen TextHier stehen die meisten RadarfallenSymbolbild für ein VideoRegenwasser weltweit nicht trinkbarSymbolbild für einen TextDoppeldecker bleibt unter Brücke hängenSymbolbild für einen TextErste Großstadt vor "Oben ohne"-RegelSymbolbild für einen TextLena Gercke: Pärchenfoto mit BabybauchSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextUnfall: 18-jährige Motorradfahrerin totSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Sternchen lässt ihren Frust rausSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Seoane-Debüt: Leverkusen ohne Mühe in zweiter Pokal-Runde

Von dpa
07.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Gerardo Seoane
Leverkusens Trainer Gerardo Seoane vor dem Spiel. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gerardo Seoane hat ein entspanntes Debüt als Cheftrainer von Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen erlebt. In der ersten Runde des DFB-Pokals hatte sein Team den Viertligisten 1. FC Lok Leipzig zu jeder Zeit im Griff und kam zu einem lockeren 3:0 (2:0)-Erfolg. Vor den 6185 Zuschauern markierten Kerem Demirbay (6./87.) per Foulstrafstoß und direkt verwandeltem Freistoß sowie Karim Bellarabi (14.), der noch vor der Pause mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste, die Treffer für den Favoriten.

Bei seinem Debüt musste Seoane auf sechs Profis verzichten. Während Jonathan Tah gesperrt fehlte, fielen Timothy Fosu-Mensah und Edmond Tapsoba weiterhin verletzungsbedingt aus. Ebenfalls pausieren mussten Lucas Alario und Neuzugang Mitchel Bakker mit kleineren Blessuren. Paulinho gewann mit Brasilien fast zur gleichen Zeit das Finale des olympischen Fußball-Turniers in Tokio.

Die Partie hätte durchaus einen anderen Verlauf nehmen können, hätte Maik Salewski bei seinem Durchbruch nach drei Minuten nach Fehler von Jeremie Frimpong die Nerven vor Lukas Hradecky behalten und den Ball versenkt. So aber übernahm der Favorit das Kommando und kam zu den vorentscheidenden Treffern, jeweils nach Standards. Danach schaltete Bayer schon einen Gang zurück, überließ Lok das Mittelfeld und versuchte, mit Kombinationen zum Erfolg zu kommen.

So einfach machte es der Sachsenpokalsieger, der erstmals nach 23 Jahren wieder im DFB-Pokal startete, dem Kontrahenten aber nicht. Die Leipziger verteidigten aufopferungsvoll und suchten auch den Weg nach vorn. Ernsthaft gefährden konnte Lok das Tor von Hradecky aber nicht.

Nach dem Seitenwechsel verhinderte Lok-Torhüter Jan-Ole Sievers mit einer Glanzparade das 0:3 gegen Nadiem Amiri (63.) und gab damit seinen Vorderleuten neuen Mut. Sie belagerten einige Minuten lang das Leverkusener Tor, doch die Bayer-Abwehr brachte gleich mehrfach Beine, Körper oder Kopf in die Abschlussversuche und verhinderte somit den durchaus verdienten Anschluss. In der Folge tat Bayer nicht mehr als nötig, ohne aber in Gefahr zu geraten, und kam sogar noch zum dritten Treffer.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mann bei Schießerei in Leipzig schwer verletzt – Festnahme
Ein Kommentar von Andreas Raabe, Leipzig
Bayer 04 LeverkusenBrasilien

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website