Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild für einen TextBoxer stirbt nach KampfSymbolbild für einen TextOmikron legt Chinas Wirtschaft lahmSymbolbild für einen TextWolfsburg will Klubboss aus BundesligaSymbolbild für einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild für einen TextPolizei ermittelt nach HSV-Sieg in RostockSymbolbild für einen TextAktivisten kleben sich auf Straße festSymbolbild für einen TextNetflix plant NeuerungSymbolbild für einen Text50 Tote: Überrollt Corona Nordkorea? Symbolbild für einen Watson TeaserARD-Moderatorin lässt Klingbeil auflaufen

Entwarnung nach Vogelsterben

Von dpa
Aktualisiert am 11.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Besucher im "Gondwanaland": Die Halle ist wieder geöffnet.
Besucher im "Gondwanaland": Die Halle ist wieder geöffnet. (Quelle: Jan Woitas/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aufatmen im Zoo: Nachdem im "Gondwanaland" 14 Vögel verendet waren, konnten zwei bedrohliche Krankheitserreger ausgeschlossen werden. Die Tropenhalle ist wieder für Besucher offen.

Nach einem Vogelsterben in der Tropenhalle "Gondwanaland" hat der Zoo Leipzig Entwarnung gegeben. Die 14 Tiere seien weder an Vogelgrippe noch an der Newcastle-Krankheit gestorben, teilte der Zoo am Donnerstag mit.

Weitere Artikel

Corona-Lage in Sachsen
Inzidenz springt auf 859,1 – Leipzig weiter Hotspot
Ein Corona-Testcenter (Archivbild): In Sachsen steigen die Corona-Zahlen wieder stark an.

Der 11.11. in Köln
Überfüllte Straßen beim Karneval – Stadt zieht positives Fazit
Konfetti und glückliche Jecken um 11.11 Uhr auf dem Kölner Heumarkt: Die 2G-Regel hat die Jecken nicht vom Feiern abgehalten.

Lieferanten attackiert und ausgeraubt
Zwillinge bestellen Pizza – und beißen Boten
Ein Pizzabote bringt die heiße Ware (Symbolbild): Zwei Lieferanten sind in Essen attackiert worden.


Somit bestehe keine Seuchengefahr durch diese Erreger für Mensch und Tier. Nach dreitägiger Schließung sei die Tropenhalle wieder für Besucher geöffnet worden. Im Zoo waren binnen kurzer Zeit zwölf Straußenwachteln und zwei Palawanpfaufasane gestorben. Fachleute prüfen nun weiter, was das Vogelsterben ausgelöst hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mann will Unkraut vernichten – dann stehen drei Gebäude in Flammen
Zoo Leipzig

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website