t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalLeipzig

Leipzig/Halle: Totes Baby lebte nach Geburt noch


Totes Neugeborenes an Zaun abgelegt
Baby lebte nach Geburt noch

Von t-online, mtt

29.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Beamte der Kriminaltechnik am Fundort: Am Zaun des Recyclinghofes hatte die Babyleiche gelegen.Vergrößern des BildesBeamte der Kriminaltechnik auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebes: Am Zaun des Recyclinghofes lag die Babyleiche. (Quelle: Heiko Rebsch/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

An einem Recyclinghof in Halle ist eine Babyleiche gefunden worden. Nun liegt das vorläufige Obduktionsergebnis vor: Demnach lebte das Kind nach der Geburt zunächst noch.

Nach dem Fund einer Babyleiche in Halle (Saale) bei Leipzig ermitteln die Behörden nun wegen eines Tötungsdelikts. Das Kind sei mittlerweile obduziert worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Laut vorläufigem Untersuchungsergebnis wies das neugeborene Mädchen Vitalzeichen auf. Das heißt: Es lebte nach der Geburt noch.

Die Babyleiche war am Montagabend am Zaun eines Wertstoffhofes gefunden worden. Noch ist unklar, wann das Kind dort abgelegt wurde oder ob es möglicherweise an der Stelle geboren wurde. Das endgültige Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung könne noch einige Zeit auf sich warten lassen, hieß es. Es seien noch weitere "intensive und umfangreiche Untersuchungen notwendig".

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln jetzt mit Hochdruck und suchen nach Hinweisen auf die Eltern. Wer über die Weihnachtsfeiertage etwas Verdächtiges im Umfeld der Äußeren Hordorfer Straße und Paracelsusstraße in Halle wahrgenommen hat, soll sich bei der Polizei unter der Rufnummer 0345/224 1291 melden.

Weiteres Baby in Wohnblock gefunden

Unterdessen wurde in der Saalestadt noch ein weiteres Neugeborenes entdeckt: Eine Anwohnerin hat es am Mittwochmorgen um kurz vor 9 Uhr in einem Wohnblock im Stadtteil Halle-Neustadt gefunden.

Das Kind sei vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit. Hinweise auf die Mutter beziehungsweise auf die Eltern des Säuglings lägen bisher nicht vor.

Verwendete Quellen
  • Staatsanwaltschaft Halle: Mitteilung vom 29. Dezember 2021
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website