Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Vermisster 19-Jähriger wurde offenbar getötet

Von t-online, ads, mtt

Aktualisiert am 19.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Jesse L.: Der 19-Jährige galt eine Woche lang als vermisst.
Jesse L.: Der 19-Jährige galt eine Woche lang als vermisst. (Quelle: Polizei Leipzig)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOrbán verbreitet VerschwörungstheorieSymbolbild für einen TextZDF-Serienstar Rainer Basedow ist totSymbolbild für einen Text17-jähriger Fußballprofi outet sichSymbolbild für einen TextHier drohen heute weitere UnwetterSymbolbild für einen TextSexuelle Belästigung bei S04-PlatzsturmSymbolbild für ein VideoUkrainische Armee sprengt BahnbrückenSymbolbild für einen TextRodel-Olympiasieger beendet KarriereSymbolbild für einen TextAngriff in Kalifornien politisch motiviert?Symbolbild für einen TextNDR äußert sich zur ESC-BlamageSymbolbild für einen Text"Doctor Strange"-Star muss ins GefängnisSymbolbild für einen Watson Teaser"Höhle der Löwen"-Investor stürmt aus dem Studio

Vor einer Woche wollte ein 19-Jähriger nach Leipzig fahren, doch dort kam er nie an. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.

Der seit einer Woche im Raum Leipzig vermisste junge Mann ist tot. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt. Demnach sei seine Leiche nördlich von Leipzig gefunden worden. Ersten Ermittlungen zufolge sei der 19-jährige Leipziger Opfer eines Tötungsdeliktes geworden.

Polizei Leipzig: Tatverdächtiger festgenommen

Eine Obduktion wurde angeordnet. Ein 20-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. Am Mittwoch teilte Staatsanwalt Andreas Ricken mit, gegen ihn sei Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts auf Totschlag erlassen worden. In welcher Beziehung Opfer und Verdächtiger standen, sagte die Staatsanwaltschaft nicht.

Die Ermittlungen dauern an. Um diese nicht zu gefährden, macht die Polizei derzeit keine weiteren Angaben zu dem Fall und schweigt auch zu einem möglichen Motiv sowie zu der Frage, wann, wo und wie die Leiche des jungen Mannes entdeckt wurde.

Die "Leipziger Volkszeitung" ("LVZ") berichtete allerdings, dass der tote 19-Jährige an der Bahnstrecke zwischen Leipzig und Schkeuditz gefunden worden sei. Laut "Bild" wurde die Leiche an einem Feld entdeckt. Bereits Montagmittag seien erste Ermittler vor Ort gewesen.

Dienstag habe das Landeskriminalamt (LKA) das Altscherbitzer Feld mit 3D-Technik vermessen und das Gebiet mit Drohnen abgeflogen. Die Kriminaltechnik habe mit Metalldetektoren gesucht, der Mutterboden sei an der Stelle abgetragen worden, an der die Leiche gefunden worden war.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Konsequenzen beim NDR? Sender äußert sich zur ESC-Blamage
Eurovision Song Contest 2022: Malik Harris landete für Deutschland auf dem letzten Platz.


Junger Mann wurde seit einer Woche vermisst

Der 19-Jährige war zuletzt am Dienstagabend vor einer Woche (11. Januar 2022) in Halle (Saale) gesehen worden. Dort habe er sich von einem Bekannten verabschiedet, um nach Leipzig-Probstheida zu fahren, hieß es in einer Vermisstenmeldung der Polizei vom vergangenen Donnerstag.

Wie die Polizei vergangene Woche mitteilte, hatte der junge Mann den Tag mit dem Bekannten verbracht und sich gegen 19.30 Uhr am Hauptbahnhof in Halle von ihm getrennt. Ob er jedoch mit der S-Bahn nach Leipzig kommen wollte, war nicht bekannt.

Weitere Artikel

Zwei Tote an A45-Raststätte
Polizei nennt Grund für Tankstellenexplosion
Ein Toter wurde in dem Wagen gefunden, der in die Zapfsäulen gerast war: Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Edith Stehfest
Sängerin schreibt Lied über ihre Vergewaltigung
Edith Stehfest (Archivbild): Die Sängerin wurde 2012 vergewaltigt, der Täter konnte zunächst untertauchen.

Helferin kritisiert Gaffer
Zweijähriger von Auto erfasst – Mutter erleidet Schock
Der Unfallort: Das Kind kam in eine Klinik, die Mutter benötigte ebenfalls ärztliche Hilfe.


Nun bittet die Leipziger Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer sachdienliche Hinweise, insbesondere zur Tat und zum Opfer geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Leipzig unter 0341-966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website