• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Baumaßnahmen bei der Bahn: Sperrungen südlich von Leipzig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung senkt Mehrwertsteuer auf GasSymbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextSicherheitslücken: Neues iPhone-UpdateSymbolbild für einen TextGladbach dementiert Eberl-GerüchtSymbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für ein VideoWaldbrand: Armanis Luxusvilla evakuiertSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextFauxpas vor Helene-Fischer-KonzertSymbolbild für einen TextToter unter Tischtennisplatte entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserDiscounter planen große Kassen-ÄnderungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Baumaßnahmen bei der Bahn: Sperrungen südlich von Leipzig

Von dpa
27.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Bahn
Ein Mann wartet auf einer Bank in einem Hauptbahnhof. (Quelle: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bahnreisende in Sachsen und Thüringen müssen sich wegen Baumaßnahmen südlich von Leipzig vom 4. Mai an auf Zugausfälle und Ersatzverkehr mit Bussen einstellen. Grund sei der Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale für Geschwindigkeiten bis zu 160 Kilometern pro Stunde, wie die Deutsche Bahn am Mittwoch mitteilte. Vom 4. Mai bis 9. Juni wird demnach kein Zug zwischen dem sächsischen Böhlen nach Gößnitz (Thüringen) fahren. Reisende müssen in diesem Zeitraum auf Busse umsteigen.

Zudem wird vom 28. Mai bis 9. Juni von Gößnitz nach Werdau (Landkreis Zwickau) ausschließlich ein Schienenersatzverkehr angeboten, ebenso von Böhlen nach Gaithain (Landkreis Leipzig) vom 4. bis 9. Mai. Bei solchen umfassenden Maßnahmen gebe es immer ein Spannungsfeld zwischen Fahren und Bauen, sagte ein Bahnsprecher. "Aber bestimmte Arbeiten sind nur durchzuführen, wenn keine Züge fahren."

"Die Maßnahmen bedeuten eine unglaubliche Einschränkung für unsere Kunden und wir versuchen es so erträglich wie möglich zu machen", sagte Frank Bretzger von der S-Bahn Mitteldeutschland. Aber der Ausbau sei nötig, weil die Züge zum Großteil auf veralteten Anlagen unterwegs seien.

Die Sachsen-Franken-Magistrale erstreckt sich über rund 288 Kilometer und verbindet mehrere Bundesländer im Süden und Osten Deutschlands. Die Strecken werden grundlegend erneuert. Bis 2028 werden etwa 850 Kilometer Gleise umgebaut, 900 Kilometer Oberleitungen erneuert, 52 Bahnhöfe und Haltepunkte modernisiert, 32 Elektronische Stellwerke errichtet sowie 233 Eisenbahnbrücken saniert oder erneuert. Mit den Maßnahmen soll die Fahrzeit beispielsweise von Dresden ins fränkische Hof umfasst eine Stunde sinken. Alleine in diesem Jahr investiert die Deutsche Bahn nach eigenen Angaben in Sachsen und Thüringen mehr eine Milliarde Euro in die Strecken- und Bahnhofsmodernisierung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mann vor Studentenclub totgeprügelt
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
BankWerdauZugausfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website