• Home
  • Regional
  • Leipzig
  • Eskaliertes Derby in Leipzig: Polizei sucht Bildmaterial und Zeugen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextKardinal Marx will weibliche DiakoneSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFußgĂ€nger von Auto ĂŒberrollt – totSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Polizei sucht nach heftigen Derby-Ausschreitungen Fotos und Videos

Von dpa, ads

Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Lok-Fans zĂŒnden Feuerwerk: Teilweise flog Pyrotechnik in die Reihen der Chemie-AnhĂ€nger und auf den Platz.
Lok-Fans zĂŒnden Feuerwerk: Teilweise flog Pyrotechnik in die Reihen der Chemie-AnhĂ€nger und auf den Platz. (Quelle: Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach Ausschreitungen beim Fußball-Derby zwischen Chemie Leipzig und Lok Leipzig sucht die Polizei nach Bildmaterial. Eine Ermittlungsgruppe bemĂŒht sich um AufklĂ€rung.

Die Polizei in Leipzig sucht nach Hinweisen zu Ausschreitungen beim Fußball-Derby am vergangenen Samstag. WĂ€hrend des Spiels kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Fangruppierungen und Angriffen auf Polizeibeamte. Unter anderem mit Steinen warfen die Fans auf Polizisten.

"Gesucht werden Zeuginnen und Zeugen und insbesondere Bild- und Videomaterial zu den Geschehnissen rund um die Fußballbegegnung", teilte die Polizeidirektion Leipzig am Mittwoch mit. Material kann auf ein Hinweisportal hochgeladen werden, zudem können sich Zeuginnen und Zeugen unter (0341) 966 4 6666 melden.

Die Polizei registrierte zahlreiche Straftaten, von mehr als 70 Personen sei die IdentitĂ€t festgestellt worden. Acht Beamte erlitten Verletzungen. Die Polizei grĂŒndete eine Ermittlungsgruppe und versucht nun mithilfe der Bevölkerung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Sie war die Einzige in der Familie, die nicht bei Scientology sein wollte"
Von Andreas Raabe
Polizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website