• Home
  • Regional
  • Mainz
  • Mainz: Hochwasser am Rhein – Zwangspause für Schifffahrt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIllegale Deals? Trump verweigert AussageSymbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für ein VideoGänsehautmoment bei Seeler-AbschiedSymbolbild für einen TextTV-Star traf mutmaßlichen MörderSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextHersteller ruft Bratwurst zurückSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp-Update mit unerwarteter FunktionSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Hochwasser am Rhein – Zwangspause für Schifffahrt?

Von dpa
Aktualisiert am 02.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Symbolbild "Hochwasser"
Eine Markierung zeigt den Wasserstand des Rhein an: Das Tauwetter und der Regen lassen den Pegelstand weiter steigen. (Quelle: Fabian Strauch/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Pegelstände am Rhein steigen weiter an. Das Hochwasser zwingt die Schifffahrt damit in die Knie. Es drohen Zwangspausen.

Nach Tauwetter und Regen steigen die Pegelstände des Rheins weiter an. Das Hochwassermeldezentrum in Mainz rechnet bis Donnerstag mit einem Höchststand von bis zu 8,65 Meter. Am Pegel Duisburg-Ruhrort könnte der maximale Wasserstand in den kommenden Tagen bis zu 9,55 Meter betragen. Die Experten in Mainz sind für den gesamten Rhein zuständig.

Der Schifffahrt auf dem Rhein droht bei Köln bereits am Dienstag eine Zwangspause. In Köln liegt der Wasserstand bereits bei 8,14 Metern. Das sind rund 40 Zentimeter mehr als einen Tag zuvor. Ab einem Pegelstand von 6,20 Meter dürfen Schiffe nur noch langsam und in der Flussmitte fahren. Ab 8,30 Metern wird die Schifffahrt eingestellt. In Duisburg-Ruhrort liegt die sogenannte Hochwassermarke 2 wesentlich höher – bei 11,30 Meter.

Die Städte und Gemeinden am Rhein hatten sich bereits in den vergangenen Tagen auf das Hochwasser vorbereitet. Parkplätze in Rheinnähe wurden gesperrt und dort stehende Fahrzeuge abgeschleppt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Duisburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website