Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Falsche Testzertifikate: Staatsanwaltschaft eingeschaltet

Mainz  

Falsche Testzertifikate: Staatsanwaltschaft eingeschaltet

22.10.2021, 16:38 Uhr | dpa

Falsche Testzertifikate: Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Corona-Testzertifikat

Ein Milchkaffee steht in einem Café auf einem Tisch auf einem Corona-Negativ Zertifikat. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Im Kampf gegen Anbieter von gefälschten Testzertifikaten hat das Landesamt für Soziales in Rheinland-Pfalz die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. "Es sind uns Anbieter bekannt, die gefälschte Testzertifikate online ausstellen", sagte Präsident Detlef Placzek am Freitag in Mainz. Nach dem Ausfüllen eines kurzen Fragebogens werde in diesem Zertifikat fälschlicherweise ein Test durch eine Arztpraxis inklusive eines negativen Ergebnisses bestätigt. Eine juristische Prüfung habe ergeben, dass es sich dabei nicht nur um eine Ordnungswidrigkeit, sondern um einen Straftatbestand handeln könne.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: