• Home
  • Regional
  • Mainz
  • Christian Baldauf zieht sich aus CDU-Bundesvorstand zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteinmeier plant Reise nach KiewSymbolbild für einen TextUnfall: Hollywoodstar Anne Heche ist totSymbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextPolizei ruft RKI zu Einsatz in BerlinSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextChina-SUV lädt in Rekordzeit aufSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextUnfall: Schweine sterben auf der AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star beantwortet pikante BH-FrageSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Christian Baldauf zieht sich aus CDU-Bundesvorstand zurück

Von dpa
04.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Christian Baldauf
Christian Baldauf am Rande der Gremiensitzungen der CDU nach der Bundestagswahl 2021. (Quelle: Michael Kappeler/dpa/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der rheinland-pfälzische CDU-Landtagsfraktionschef Christian Baldauf zieht sich aus dem Bundesvorstand der Partei zurück. "Meinen Platz sehe ich in Rheinland-Pfalz, von hier möchte ich unsere Partei mit aller Kraft unterstützen. Deshalb kandidiere ich nach 15 Jahren nicht mehr für den Berliner Bundesvorstand, damit sich ein neuer Bewerber auf dieser Ebene einbringen kann", sagte Baldauf der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "Dies wird der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger sein, den der CDU Bezirksvorstand Rheinhessen-Pfalz einstimmig nominiert hat." Der 34 Jahre alte Gymnasiallehrer stammt aus Bad Dürkheim.

Der 54 Jahre alte Baldauf war seit 2006 Besitzer im Bundesvorstand und will nach Julia Klöckner Landesvorsitzender der CDU werden. Der Anwalt aus der Pfalz gehört seit 2001 dem Landtag an und ist seit 2018 Chef der Fraktion und damit Oppositionsführer. Dieses Amt hatte er 2006 bis 2011 schon einmal inne. Bei der Landtagswahl im März 2021 hatte er als CDU-Spitzenkandidat Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) herausgefordert und verloren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Bad DürkheimCDUDeutsche Presse-Agentur

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website