Sie sind hier: Home > Regional >

Bundesweite Adveniat-Aktion beginnt: Arme im Fokus

Münster  

Bundesweite Adveniat-Aktion beginnt: Arme im Fokus

25.11.2021, 12:06 Uhr | dpa

Vor dem Start der bundesweiten Weihnachtsaktion von Adveniat hat Münsters Bischof Felix Genn daran erinnert, die Armen mehr in den Blick zu nehmen. "Wir sichern unser Überleben auf Kosten der Menschen in den armen Ländern des Südens", sagte er bei der Vorstellung der Aktion unter dem Motto "Überleben in der Stadt" am Donnerstag in Münster.

Das Lateinamerika-Hilfswerk der katholischen Kirchen eröffnet die bundesweite Sammlung am Sonntag (28.11., 10.00 Uhr) mit einem Gottesdienst im Dom. In den Blickpunkt nehmen dabei die Katholiken die prekären Lebensverhältnisse der Menschen in den Armenvierteln der Großstädte Mittel- und Südamerikas.

"Brasilien ist zurück auf der Landkarte des Hungers. Wir haben heute einen Rekord an Menschen, die auf der Straße im informellen Sektor arbeiten. Es gibt immer mehr Menschen, die betteln müssen. Es gibt immer mehr Menschen, die auf unseren Straßen schlafen. Es gibt immer mehr Menschen, die hungern", beklagte der Erzbischof von Manaus, Leonardo Steiner.

Die Corona-Pandemie habe die Probleme weiter verschärft, sagte der Gast aus Brasilien bei der Vorstellung der Weihnachtsaktion. "Corona sollte denen, die es immer noch nicht verstanden haben, gezeigt haben: Mauern, Stacheldrähte und Grenzbefestigungen gehören als Symbole eines überkommenden Nationalismus auf den Friedhof der Geschichte", sagte Genn weiter.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: