• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • Stuttgarter Ermittler verhindern Sprengstoffanschlag in der Schweiz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei erschie├čt AfroamerikanerSymbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler best├Ątigt seine neue LiebeSymbolbild f├╝r einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild f├╝r einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ├ägyptenSymbolbild f├╝r einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Badeunfall in K├ÂlnSymbolbild f├╝r einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f├╝r einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust├╝rSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Stuttgarter Ermittler verhindern Sprengstoffanschlag in der Schweiz

Von dpa, mics

Aktualisiert am 23.06.2022Lesedauer: 1 Min.
imago 83185024
Das LKA Baden-W├╝rttemberg hat seinen Hauptsitz in Stuttgart (Archiv): Die Ermittler konnten eigenen Aussagen zufolge zwei Schweizer verhaften, die einen Sprengstoffanschlag geplant hatten. (Quelle: Oliver Willikonsky)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ermittler des Landeskriminalamts in Stuttgart haben mutma├člich einen Anschlag in der Schweiz verhindert. Zwei dringend Tatverd├Ąchtige wurden festgenommen, als sie Sprengstoff kaufen wollten.

Baden-w├╝rttembergische Ermittler haben nach eigenen Angaben einen Bombenanschlag in der Schweiz verhindert. Spezialkr├Ąfte nahmen am Montag zwei M├Ąnner vorl├Ąufig fest, als diese den vermeintlichen Sprengstoff in Stuttgart kaufen wollten. Das teilten die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das baden-w├╝rttembergische Landeskriminalamt am Donnerstag mit.

Die bisherigen Beweise lie├čen darauf schlie├čen, dass die beiden Schweizer Staatsb├╝rger im Alter von 24 und 26 Jahren den Sprengstoff "mutma├člich bei einer geplanten Straftat in einer schweizerischen Gro├čstadt" benutzen wollten. Es gebe bislang aber keine Hinweise auf einen politisch motivierten Hintergrund der geplanten Tat. Weitere Details zur Planung wurden zun├Ąchst nicht genannt.

Gegen beide M├Ąnner werde seit Anfang des Monats ermittelt. Auf ihre Spur waren die Beh├Ârden durch einen Tipp und durch Ermittlungen im sogenannten Darknet gekommen, einem versteckten und anonymen Teil des Internets. Dort waren sie nach eigenen Angaben auf einen Nutzer gesto├čen, der unter anderem Sprengstoff kaufen wollte. Gegen die M├Ąnner ist am vergangenen Dienstag Haftbefehl erlassen worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Stichflamme an Deko-Ofen ÔÇô zwei Schwerverletzte
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Str├Âbel
Schweiz

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website