Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalStuttgart

So will die Stuttgarter Polizei den Cannstatter Wasen sicherer machen


Das schaut Stuttgart auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

So will die Polizei den Cannstatter Wasen sicherer machen

Von dpa, mics

Aktualisiert am 21.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Polizisten stehen vor dem Riesenrad beim Frühlingsfest 2022 auf dem Cannstatter Wasen (Archiv): Die Polizei will auch beim Canntatter Volksfest verstärkt kontrollieren.
Polizisten stehen vor dem Riesenrad beim Frühlingsfest 2022 (Archiv): Die Polizei will auch beim Cannstatter Volksfest verstärkt kontrollieren. (Quelle: IMAGO/Arnulf Hettrich)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

3,5 Millionen Besucher und jede Menge Alkohol: Das Volksfest auf dem Cannstatter Wasen birgt einiges Konfliktpotenzial. Wie die Polizei sich darauf vorbereitet.

Bald ist es wieder so weit: Auf dem Wasen in Stuttgart-Bad Cannstatt wird wieder ordentlich gefeiert. Rund 3,5 Millionen Besucherinnen und Besucher werden vom kommenden Wochenende an auf dem 175. Cannstatter Volksfest erwartet – für die Polizei beutet das immer auch viel Trubel.

Nun hat die Stuttgarter Behörde ihr Sicherheitskonzept für die 17 Festtage vorgestellt. Der Wasen – eines der größten Volksfeste der Welt – startet am 23. September und geht bis zum 9. Oktober.

Auf dem Festgelände seien uniformierte und zivile Streifen unterwegs, die vor allem das junge Publikum im Blick haben und vor zu viel Alkohol warnen sollen, teilte die Polizei in Stuttgart am Mittwoch mit. Denn mit zu viel Alkohol intus steige auch die Gewaltbereitschaft. Außerdem achte die Polizei auf den Missbrauch und das Fälschen von Ausweispapieren.

Kontrollen schon bei der Anreise

Rund um das Fest selbst wird ebenfalls verstärkt kontrolliert: Betrunkene müssten schon bei der Anreise damit rechnen, hieß es. Außerdem würden die Beamten Verkehrskontrollen durchführen. Die Polizei rät dazu, Fahrgemeinschaften mit einem nüchternen Fahrer zu organisieren, öffentliche Verkehrsmittel oder Taxen zu nutzen.

Auch in diesem Jahr werden die Beamtinnen und Beamten des Referats Prävention am Mittwoch, den 28. September, und Mittwoch, den 5. Oktober, jeweils von 14 bis 18 Uhr an einem Infostand neben der Fruchtsäule darüber informieren, wie man sich vor Taschendieben oder Gewaltdelikten schützen kann. Darüber hinaus informieren sie über K.O.-Tropfen und Zivilcourage.

Tipps der Polizei Stuttgart zum Schutz vor Taschendiebstahl:

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
  • Tragen Sie Geld- und Zahlungskarten sowie Dokumente immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper.
  • Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen.
  • Lassen Sie Ihr Handy, Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt.
  • Achten Sie bei einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei Stuttgart vom 21. September 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website