Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalStuttgart

Stuttgarter Studenten brechen Rennwagen-Weltrekord


Das schaut Stuttgart auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Stuttgarter Studenten brechen Rennwagen-Weltrekord

Von dpa, mtt

07.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Der Elektro-Rennwagen vom Greenteam: Er schlug die Schweizer Konkurrenz um 52 Millisekunden.
Der Elektro-Rennwagen vom Greenteam: Er schlug die Schweizer Konkurrenz um 52 Millisekunden. (Quelle: Partenfelder/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Studenten aus Stuttgart haben einen Weltrekord zurück nach Deutschland geholt: Auf Piloten in ihrem Boliden wirkt eine Kraft wie auf Astronauten.

Studierende der Uni Stuttgart haben den Weltrekord für den am schnellsten beschleunigenden Elektro-Rennwagen geknackt. "Die offizielle Bestätigung durch Guinness World Records ist da und somit sind wir nun Weltrekordhalter", freute sich Franziska Gildein vom Förderverein Greenteam Uni Stuttgart. "Wir sind überglücklich."

Das Gefährt der Stuttgarter katapultierte sich in 1,461 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde. Ein Video zeigt den erfolgreichen Rekordversuch: Der Bolide wird vom Anhänger geholt, die Pneus aufgewärmt, der Pilot macht sich bereit, lässt die Reifen durchdrehen – und dann schießt der Wagen über den Asphalt.

Die Fahrt fand bereits vor drei Wochen auf dem Bosch-Testgelände in Renningen (Landkreis Böblingen) statt. Die abschließende Prüfung durch Guinness World Records zog sich allerdings hin. Jetzt ist der zuletzt 2016 verlorene Titel offiziell wieder zurück in Stuttgart.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Kopf-an-Kopf-Rennen mit Schweizer Team

Die Rekord-Geschichte ist ein langes Hin und Her: 2012 hatten die Stuttgarter nach eigenen Angaben den Rekord mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in 2,681 Sekunden geholt. Teams aus den Niederlanden und der Schweiz brachen ihn. 2015 eroberte das Stuttgarter Team den Titel mit einer Zeit von 1,779 Sekunden zurück.

Die Bestmarke unterboten die Schweizer nur ein Jahr später. Seither galt es, 1,513 Sekunden zu knacken. Das schafften die Stuttgarter nun, indem sie 52 Millisekunden schneller auf 100 km/h beschleunigten. Professor Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, gratulierte: "Ich bin wirklich begeistert, was unsere Studierenden hier geleistet haben. Studieren heißt nicht nur, sich theoretisches Wissen anzueignen, sondern auch, es in der Praxis anwenden zu können. Das Engagement des Greenteams ist ein hervorragendes Beispiel, das zeigt, wie Wissenstransfer gelingen kann."

Wie eine Rakete beim Wiedereintritt in die Atmosphäre

Das 2009 gegründete Greenteam nimmt regelmäßig an dem internationalen Konstruktionswettbewerb für Studierende "Formula Student" teil. Der Carbon-Rennwagen des Teams wiegt knapp 145 Kilogramm und erreicht eine Leistung von bis zu 180 Kilowatt dank Vierrad-Antriebs mit selbst entwickelten Motoren und neuem Hochvolt-Akkumulator. Durch das geringe Fahrzeuggewicht entspricht dies 1.750 PS pro Tonne.

Das Fahrzeug könne eine Beschleunigung von 2, g erreichen. Das sei ungefähr vergleichbar mit der Kraft, die Astronauten beim Wiedereintritt der Rakete in die Erdatmosphäre erfahren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • uni-stuttgart.de: "Studierende knacken Beschleunigungs-Weltrekord"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
DeutschlandReifenSchweiz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website