t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalStuttgart

FDP-Dreikönigstreffen: "Letzte Generation" stört Christian Lindners Rede


"Besser nicht regieren als falsch"
"Letzte Generation" unterbricht Lindner bei FDP-Treffen

Von t-online, ads

Aktualisiert am 06.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Christian Lindner spricht im Opernhaus: Der FDP-Chef und Bundesfinanzminister ist wegen seiner Klimapolitik scharfer Kritik ausgesetzt.Vergrößern des BildesChristian Lindner spricht im Opernhaus: Der FDP-Chef und Bundesfinanzminister ist wegen seiner Klimapolitik scharfer Kritik ausgesetzt. (Quelle: Bernd Weißbrod/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Plötzlich erklingt ein Lied im Raum: Klimaaktivisten haben eine Rede von FDP-Chef Christian Lindner gestört – der reagiert höhnisch.

Klimaaktivisten haben sich mit Transparenten Zugang zur Stuttgarter Oper verschafft und die traditionelle Dreikönigskundgebung der Liberalen gestört. Sie unterbrachen die Rede des Bundesvorsitzenden Christian Lindner, erhoben sich von ihren Plätzen auf der Empore, sangen "We shall overcome" und entrollten Transparente.

Auf ihren Plakaten prangten die Wörter "Klimakollaps = Wirtschaftskollaps" und "Besser nicht regieren als falsch. Darum Tempolimit sofort." Lindner reagierte auf die Unterbrechung mit bissigem Humor: Er riet den Aktivisten, sich in der Oper festzukleben – dann könnten sie zumindest sonst niemanden behindern.

"Jahr für Jahr treffen sich die Freien Demokraten am Dreikönigstag, um sich mit Beschlüssen zu beweihräuchern, die erst zum totalen Wirtschaftszusammenbruch und fortschreitend zum vollständigen Kollaps unserer Zivilisation führen werden", wird ein Teilnehmer in einer Mitteilung der Klimaaktivisten zitiert.

Mit dem Lied habe man "die Blockadehaltung der FDP im Klimanotfall" anprangern wollen. "Aus einem 9-Euro-Ticket wird unter Christian Lindner nur ein 49-Euro-Ticket. Die Einführung eines Tempolimits knüpfte der Bundesfinanzminister zuletzt absurderweise an eine Verlängerung der Laufzeiten der Kernkraftwerke", erklären sie.

Dabei war die Letzte Generation nicht die einzige Gruppe, die das Dreikönigstreffen für Proteste nutzte: "Robin Wood", nach eigenen Angaben Aktionsgemeinschaft für Natur und Umwelt, protestierte mit Bannern vor dem Opernhaus gegen die Klimapolitik der FDP.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Letzten Generation vom 6. Januar 2023
  • Twitter/robin_wood
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website