Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalStuttgart

Krankenkasse schlägt Alarm: Rekordhoch bei Krankenstand in Baden-Württemberg


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextUrlaub statt Gerichtstermin? Selber schuldSymbolbild für einen TextNach Feuer 200 Millionen Euro SchadenSymbolbild für einen TextGericht widerspricht "Letzter Generation"

Krankenkasse schlägt Alarm: Rekordhoch bei Krankenstand

Von dpa
Aktualisiert am 27.01.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 165162419
Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung liegt auf einem Telefon (Symbolbild): Im Schnitt fehlten Baden-Württemberger an fast 19 Tagen. (Quelle: IMAGO/Fleig / Eibner-Pressefoto)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Noch nie waren in Baden-Württemberg so viele Menschen krank wie im Jahr 2022. Vor allem Atemwegserkrankungen wurden gemeldet.

In Baden-Württemberg waren nach Daten der Techniker Krankenkasse (TK) im Jahr 2022 so viele Menschen krank wie noch nie seit Beginn der Erhebungen im Jahr 2000. Der Krankenstand unter den rund 600.000 erwerbstätigen TK-Versicherten im Südwesten liege inzwischen bei 4,37 Prozent. Das entspricht einer Steigerung um 36 Prozent im Vergleich zum Jahr davor und liege auch weit über dem bisherigen Rekord aus dem Jahr 2015, berichtete die Krankenkasse am Dienstag.

Deutschlandweit betrachtet stehe Baden-Württemberg aber immer noch gut da: Im Südwesten fehlten Erwerbstätige an knapp 16 Tagen im Jahr. Bundesweit – in Deutschland sind rund 5,5 Millionen Erwerbstätige bei der TK versichert – fehlten sie an fast 19 Tagen. Das entspricht einem noch nie erreichten Krankenstand von 5,2 Prozent.

Für den massiven Anstieg im Land seien fast ausschließlich Krankschreibungen mit der Diagnose Atemwegserkrankung verantwortlich, erläuterte die Leiterin der TK-Landesvertretung, Nadia Mussa. Wegen dieser Diagnosen hätten sich die Menschen vor allem im März, Juli und Oktober krankgemeldet. Auch die Arbeitsausfälle wegen psychischer Erkrankungen stiegen den Angaben zufolge leicht an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Letzte Generation verursacht mehr als 1.000 Einsatzstunden der Polizei
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
Coronavirus

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website