t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalStuttgart

Schwerer Unfall auf Bodensee: Frau spießt sich selbst auf Flaggenstock auf


Unfall auf dem Bodensee: Frau spießt sich auf Flaggenstock auf

Von t-online, pb

Aktualisiert am 14.08.2023Lesedauer: 1 Min.
DLRG-Rettungsboote auf dem Bodensee im Einsatz (Archivfoto): Eine Urlauberin wurde mit einem Hubschrauber schließlich ins Krankenhaus gebracht.Vergrößern des BildesDLRG-Rettungsboote auf dem Bodensee im Einsatz (Archivfoto): Eine Urlauberin wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. (Quelle: bodenseebilder.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Brisanter Einsatz am Sonntagabend auf dem Bodensee: Eine Schweizer Urlauberin verunglückt. Die Retter müssen schnell reagieren.

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 20 Uhr auf dem Bodensee: Dort war eine 62-jährige Schweizerin beim Klettern von einem Schlauchboot auf ein anderes gestürzt. Dabei fiel sie unglücklich auf den Flaggenstock aus Metall am Heck des Bootes, wodurch dieser sich unter der Achsel in ihren Brustkorb bohrte.

Der Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber zum Ort des Geschehens gebracht wurde, versorgte die verletzte Frau an Bord. Die freiwillige Feuerwehr Immenstaad, die bereits am Anleger auf das betroffene Boot wartete, durchtrennte den Flaggenstock und barg die verletzte Person zusammen mit dem Stock.

Die 62-Jährige wurde daraufhin umgehend in ein Krankenhaus gebracht, um dort weitere medizinische Versorgung zu erhalten.

Die Wasserschutzpolizei Friedrichshafen sperrte während der Rettungsmaßnahmen die Wasserfläche rund um den Anleger und überwachte die Situation. Der Vorfall zeigt erneut die Wichtigkeit schneller und effektiver Rettungseinsätze auf dem Wasser, um Verletzten bestmögliche Hilfe zukommen zu lassen.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Einsatz, 13.08.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website