t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalStuttgart

Stuttgart-Degerloch: Betrunkener BMW-Fahrer verursacht 85.000 Euro Schaden


Enormer Schaden
Alkoholisierter BMW-Fahrer rammt vier Autos

Von t-online, rbe

25.11.2023Lesedauer: 1 Min.
Aufschrift "Polizei" auf einem Streifenwagen (Symbolfoto): In Stuttgart hat ein betrunkener Fahrer vier Autos gerammt.Vergrößern des BildesAufschrift "Polizei" auf einem Streifenwagen (Symbolfoto): In Stuttgart hat ein betrunkener Fahrer vier Autos gerammt. (Quelle: IMAGO/mix1)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein 48-Jähriger setzt sich in Stuttgart offenbar betrunken hinters Lenkrad. In einer Straße rammt er gleich mehrere Autos. Der Schaden ist fast sechsstellig.

Ein 48-Jähriger hat auf der Felix-Dahn-Straße in Stuttgart einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Er war offenbar zu schnell und betrunken unterwegs. Der Wagen des Mannes kollidierte mit mehreren geparkten Autos.

Der Unfall ereignete sich Freitagnacht, als der Mann nach ersten Erkenntnissen der Polizei wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verlor. Er prallte gegen vier Fahrzeuge, die alle erheblich beschädigt wurden. Der Gesamtschaden werde auf 85.000 Euro geschätzt, so das Polizeipräsidium Stuttgart. Sämtliche Fahrzeuge waren den Angaben zufolge durch die Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Stuttgart-Degerloch: Führerschein beschlagnahmt

Der BMW-Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme stellten die Einsatzkräfte der Verkehrspolizei Alkoholgeruch bei ihm fest. Daraufhin musste der Mann eine Blutprobe abgeben, deren Ergebnis noch nicht bekannt ist. Außerdem beschlagnahmten die Beamten seinen Führerschein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0711/89904-100 bei der Verkehrspolizei zu melden.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 25.11.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website