• Home
  • Regional
  • Stuttgart
  • OB-Wahl Stuttgart: Experte erwartet Kopf-an-Kopfrennen bei Neuwahl


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextRegierung rĂ€t zu NotstromaggregatenSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild fĂŒr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild fĂŒr einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextFußgĂ€nger von Auto ĂŒberrollt – totSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Experte erwartet Kopf-an-Kopf-Rennen um Stadtspitze

Von dpa
Aktualisiert am 09.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann verlĂ€sst ein WahlbĂŒro: Am 27. November stehen die Neuwahlen des OberbĂŒrgermeisters an.
Ein Mann verlĂ€sst ein WahlbĂŒro: Am 27. November stehen die Neuwahlen des OberbĂŒrgermeisters an. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der vorlĂ€ufigen OberbĂŒrgermeisterwahl in Stuttgart bleibt offen, wer sich den Platz an der Stadtspitze sichert. Ein Experte glaubt, es könnte ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden.

Nach der ersten Abstimmung der Stuttgarter OB-Wahl rechnet der Politikwissenschaftler Frank Brettschneider von der Uni Hohenheim mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen um die Rathausspitze. "Das wird ein knappes Ergebnis, da ist noch alles offen", sagte er der dpa nach dem ersten Wahlgang am Sonntag.


OB-Wahl 2020: Stuttgart wĂ€hlt neuen OberbĂŒrgermeister

Ein Kreuz zur Wahl des neuen OberbĂŒrgermeisters in Stuttgart ist auf einem Stimmzettel in einem Wahllokal zu sehen: Eine mögliche Stichwahl könnte am 29.November stattfinden.
Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in die Urne: Die OB-Wahl 2020 findet unter Corona-Schutzauflagen statt.
+5

ErfahrungsgemĂ€ĂŸ sei die Wahlbeteiligung bei der dann entscheidenden zweiten Abstimmung höher als beim ersten Durchgang. Deshalb sei es vor allem fĂŒr den deutlich fĂŒhrenden CDU-Kandidaten Frank Nopper wichtig, die Menschen von sich zu ĂŒberzeugen, die am Sonntag noch nicht zur Wahl gegangen seien. Die GrĂŒnen-Politikerin Veronika Kienzle, am Sonntag mit 17,2 Prozent der Stimmen auf dem zweiten Platz, mĂŒsse dagegen in den kommenden Wochen vor allem Überzeugungsarbeit im politisch linken Lager leisten, sagte Brettschneider.

Frank Brettschneider
Der Politikwissenschaftler Frank Brettschneider: Er erwartet ein Kopf-an-Kopf-Rennen in Stuttgart. (Quelle: picture alliance/Marijan Murat/Archivbild/dpa-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der Überschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Marian Schreiner sicherte sich Platz 3

Einen vielleicht entscheidenden Einfluss könne das weitere Verhalten von Kandidat Marian Schreier haben, erklÀrte der Politikexperte und Wahlforscher weiter. Der als unabhÀngiger Bewerber angetretene Sozialdemokrat hatte den dritten Platz (15 Prozent) belegt und lÀsst noch offen, ob er erneut antritt.

"Steigt er aus, stellt sich die Frage, wer am meisten davon profitiert", sagte Brettschneider. Der amtierende BĂŒrgermeister von Tengen sei zwar SPD-Mitglied und gehöre somit parteipolitisch eher zum Kienzle-Lager. Außerdem könne seine ĂŒberdurchschnittlich junge WĂ€hlerschaft sich eher durch die GrĂŒnen vertreten sehen. Der von ihm im Wahlkampf betonte Aspekt der Verwaltungsmodernisierung spreche dagegen eher die AnhĂ€nger Noppers an.

In einer von der UniversitĂ€t Hohenheim in Stuttgart selbst initiierten und finanzierten Befragung hatte Brettschneider im Wahlkampf die Kandidaten, ihre StĂ€rken und Chancen untersucht. Dieselben Befragten sollen bis zur Stuttgarter Neuwahl am 29. November erneut Auskunft geben fĂŒr eine weitere Analyse.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
CDU

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website